Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Teilnehmerrekord beim Brunsberglauf

Start zum Brunsberglauf über 11,5 Kilometer. In der Mitte des Feldes Niels Willers (Nr. 221) von Mitch&Friends aus Buchholz. Insgesamt 1.010 Athleten lockte der 6. Lauf nach Holm-Seppensen

LEICHTATHLETIK: Beim beliebten Volkslauf am vergangenen Sonntag in Holm-Seppensen erreichten 1.010 Athleten das Ziel

(cc). Ein besonderes sportliches Ereignis hat Holm-Seppensen am vergangenen Sonntag mit dem 6. Brunsberglauf erlebt. Trotz Schauern und starken Windböen haben 1.010 Laufbegeisterte das Ziel auf dem Sportplatz an der Mühlenschule erreicht. „Das ist ein neuer Teilnehmerrekord – im Vorjahr waren es 904 Athleten“, strahlte Organisator Armin Schneider, der sich allerdings am Veranstaltungstag mehr Sonnenstunden gewünscht hätte.
Trotz der Temperaturen um 15 Grad gab es bei den Siegerehrungen viele strahlende Gesichter. Den Halbmarathon über 21,1 Kilometer gewann Stephan Niehaus (ohne Verein) in einer Stunde und 28:41 Minuten. Schnellste Frau auf dieser Strecke war Birgit Rusche (1:53:39) vom VfL Jesteburg.
Den Brunsberglauf über 11,5 Kilometer gewann Jannik Schütt (43:06 Min.) von der LG Nordheide. Bei den Frauen eroberte Christine Dörscher (50:21 Min.) von der SG TSV Kronshagen den Gipfel. Beide Sieger wurden mit dem „Berg-Trikot“ ausgezeichnet. In der Teamwertung über 11,5 Kilometer siegten „Die Ampelläufer“ aus Buchholz mit Thies Jansen, Jens Dehrmann, Hans-Joachim Wessel und Volker Rauprich. Über 11,5 Kilometer ist auch der Buchholzer Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse gestartet, der auf Platz 27 (1:04,31 Std.) das Ziel in der Altersklasse M50 erreicht hat.
Beim Familienlauf über 5,0-Kilometer sicherte sich Keno Frenz (18:57 Minuten) vom TuS Rotenburg vor Johannes Albers (19:24, RSG Nordheide) den Sieg. Schnellste Frau war Caroline Balduhn (21:22 Minuten) von der LG Nordheide.
Den Team-Cup gewannen „Die Schnittchen“ mit Fridjof Damm, Malte Schneider, Bennet Bludau und Jannik Duve aus Buchholz.
Der Wanderpokal und 200,-- Euro in bar für die größte Voranmeldergruppe ging mit insgesamt 139 Teilnehmern an die Mühlenschule Holm-Seppensen.
Alle Ergebnisse stehen im Internet unter: www.brunsberglauf.de
Das Geschehen kommentierte in diesem Jahr als Moderator Martin Roesnick vom WOCHENBLATT in souveräner Manier, der für Mit-Organisator Michael Wiese (im Urlaub) eingesprungen ist.
„Dieser Erfolg ist nur mit so einem tollen Helferteam und den vielen Sponsoren im Hintergrund möglich", resümierte Armin Schneider. Dem fügte er noch hinzu: „Dafür ein riesiges Dankeschön!“