Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Tempospiel bringt dem MTV erste Punkte

Das Oberligateam des MTV Tostedt (stehend v.l.): Abteilungsleiter Jens Schippmann, Julia Fürll, Anna-Lena Wagener, Susanne Kurze, Friederike Kröger, Lena Rust, Natalie Mencke, Dorothee Kröger, Maike Orth, Trainer Andreas Peikert; (sitzend v.l.): Ramona Fenske, Maren Tödter, Kira Moser, Lea Schulz, Luisa Ehrig, Justine Daniel, Svantje Palm, und Jana Holste (Foto: Seidel)

Tostedter Handballfrauen sind als Landesligameister und Aufsteiger in die neue Saison gestartet 

(cc). Einen Auftakt nach Maß erlebten Aufsteiger MTV Tostedt und Fans am ersten Spieltag in der Handball-Oberliga Niedersachsen. Tostedt brauchte zwar lange Zeit um in Schwung zu kommen, überraschte am Ende aber mit einem 28:23-Heimsieg gegen den VfL Wolfsburg.
Sie sind aufgestiegen, um zu lernen – das Team des MTV, dass sich zur neuen Spielzeit in der Oberliga nur mit einem Neuzugang verstärkt hat. Es ist die erst 19-jährige Lena Rust vom TVV Neu Wulmstorf, die schon in den ersten drei Spielen ihre Mitspielerinnen mit präzisem Zuspiel in Szene setzen konnte. „Mit Ramona Fenske und Kira Moser haben wir aber noch zwei Langzeitverletzte, was das Abenteuer Oberliga nicht einfacher werden lässt“, sagt MTV-Pressesprecherin Lea Schulz: „Stark ist momentan bei uns der Teamgeist, den wir uns unbedingt über die ganze Saison erhalten wollen.“ MTV-Abteilungsleiter Thorsten Tibke ist auch über die Unterstützung erfreut, die die Mannschaft aus dem Umfeld erhalten hat. „Ein tolles Gefühl - das bestätigt uns in unserer Arbeit mit dem Saisonziel: Klassenerhalt“, betont Tibke.
Langjährige Fans des MTV erinnern sich noch an Handball-Zeiten vor 22 Jahren in Tostedt, in denen die Damenmannschaft ihres Vereins zum ersten Mal in der Oberliga spielte. Zu Zeiten von Trainerin Marlies Hölscher ging es weiter hoch bis in die Regionalliga. Aus dieser Liga musste die Mannschaft im Jahre 1995 aber wieder zurückgezogen werden. Die nächste Generation der Familie Barbara „Babsi“ Wiechern (Stammspielerin des damaligen Regionalligateams), die jetzt den Familiennamen Kröger trägt, ist wieder dabei. Denn ihre beiden Töchter Dorothee und Friederike gehören bereits dem neuen Oberligateam des MTV an.
Nach dem sensationellen Auftaktsieg gegen Wolfsburg musste das MTV-Team allerdings schon Lehrgeld in der neuen Liga zahlen: Der ersten Niederlage (25:32) bei der HSG Hannover-Badenstedt II folgte am vergangenen Sonntag ein 23:32 in heimischer Halle gegen die HSG Göttingen. So sah Thorsten Tibke die Partie: „Zu langsame Beine in der Abwehr, zu wenig Durchschlagskraft im Angriff und eine Gästemannschaft, der es gelang, die eigene Fehlerquote niedrig zu halten.“