Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Tischtennis-Gala in Hittfeld

Auch Torben Wosik (Foto) wird in Hittfeld aufschlagen (Foto: Oldenburger TB)
(cc). Die ganz Großen des Tischtennissports sind am Ostersamstag, 15. April, in Hittfeld zu Gast. In der neu ins Leben gerufenen Niedersachsenliga der Senioren (Altersklasse 40) treffen die Seevetaler auf die Cracks des Oldenburger TB. Beginn ist um 15 Uhr (Sporthalle am Schützenplatz).
„Es ist eine sportliche Begegnung mit Topspielern, deren Namen auch heute noch einen besonderen Glanz versprühen, wie die Erfolge, die sie in ihrer Sportlerkarriere erreichten“, berichtet TSV-Akteur Jens Möller-Lentvogt. An Nummer eins bei den Oldenburgern spielt der 114fache Nationalspieler Peter Franz. Die Erfolgsliste des heute 45jährigen Linkshänders, der in seiner Jugend schon Titel sammelte, wie andere Briefmarken. Achtmal hat er an Weltmeisterschaften teilgenommen. Bei den Olympischen Spielen schlug er 1996 und 2000 auf. Mit Jörg Roßkopf siegte er 1997 bei der Deutschen Meisterschaft im Doppel. Bei den anderen vier Titeln stand er mit Torben Wosik am Tisch, der ebenso dabei sein wird. 2013 beendete der 43jährige Linkshänder seine Profikarriere. Der dritte Hochkaräter im Bunde ist Steffen „Speedy“ Fetzner, der für Deutschland insgesamt 206 Länderspiele absolvierte. Auch im Doppel lief es zwischen Fetzner und Jörg Roßkopf grandios zusammen. Beide holten 1989 den Weltmeistertitel, und 1992 die Silbermedaille bei den Olympischen Spielen in Barcelona. Der vierte Oldenburger ist Falk Lechtenbörger, der in Hittfeld aufschlagen wird.
Die Seevetaler werden mit Klaus Igel, Frank Mauritius und Jens Möller-Lentvogt antreten. Außerdem gehen die für den Seniorenspielbetrieb für Hittfeld spielberechtigten Olaf Mindermann und Andreas Raeder an den Start.