Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

TSV Buchholz 08: Ehrung für 80-jährige Vereinsmitgliedschaft

Vorsitzender Lothar Hillmann (li.) und Präsident Joachim Schleif (re.) mit den Geehrten für 80-jährige Mitgliedschaft: (v. li.) Helmuth Schmidt, Helmut Brandt und Willi Rieckmann (Foto: oh)
os. Buchholz. Ungewöhnliche Ehrung bei der Jahreshauptversammlung des TSV Buchholz 08: Vorsitzender Lothar Hillmann zeichnete Helmuth Schmidt, Helmut Brandt und Willi Rieckmann im Sportzentrum am Seppenser Mühlenweg für 80-jährige Vereinsmitgliedschaft aus. Geehrt wurden auch Helmut und Margret Cohrs für ihre 40-jährige Mitgliedschaft als Übungsleiter.
Beim Personal setzt der Verein auf Kontinuität: Hillmann wurde ebenso in seinem Amt bestätigt wie Schatzmeister Wilhelm Pape und Andrea Braas-Bade (Obfrau für Vereinsveranstaltungen). Einstimmig votierten die Mitglieder für Papes Antrag, den Vereinsgrundbeitrag auf 5,25 Euro zu erhöhen.
Zum Ehrenmitglied ernannte Hillmann den Vertreter des Vereins in der Arbeitsgemeinschaft der Buchholzer Sportvereine, Kai von Thienen. Damit würden von Thienens große Verdienste um den Klub während seiner 26-jährigen, ehrenamtlichen Tätigkeit gewürdigt, so Hillmann.
Im sportlichen Bereich stand vor allem die Ehrung der herausragenden Latein-Formationstänzer im Mittelpunkt. Der Aufsteiger hat nach hervorragenden Leistungen in der 2. Bundesliga berechtigte Hoffnungen, sogar in die erste Liga aufzusteigen. Ausgezeichnet wurden auch die A-Hockeyknaben für ihren Sieg im Hamburger Pokal sowie die erfolgreichen Schwimmer und Turnerinnen.
Hillmann berichtete zudem von einem Arbeitskreis, der sich derzeit mit der Frage auseinandersetzt, ob und unter welchen Umständen die Oberliga-Fußballer in die Regionalliga aufsteigen können.