Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

TSV Stelle hat Pokal-Viertelfinale erreicht

Stelles Mittelfeldspielerin Ruby Eick (re.) behauptet ihre vordere Position vor (vl.) Anuschka Hachmann und Stella Künzer vom Buchholzer FC

FUSSBALL: Mit 6:0 das Team vom Buchholzer FC auf die Heimreise geschickt

(cc). Mit einem 6:0-Kantersieg gegen den Landesliga-Konkurrenten Buchholzer FC haben die Fußball-Frauen des TSV Stelle das Viertelfinale im Bezirkspokalwettbewerb erreicht. Damit hat Stelle eindrucksvoll Revanche für die 2:3-Niederlage gegen den BFC aus dem Punktspiel vor zwei Wochen genommen.
Das Team des TSV war diesmal gut aufgestellt. Libero Nina Schill war wieder dabei und sorgte in der Abwehr für die gewohnte Sicherheit. Stelle kam von Anfang an gut ins Spiel, störte den Gegner früh und kam dadurch zwingend oft in Ballbesitz. Bereits in der 7. Spielminute brachte Karina Gödecke nach Zuspiel von Giulia Stürmer ihre Mannschaft mit 1:0 in Führung. Drei später erhöhte Giulia Stürmer nach Zuspiel von Marion Stäcker auf 2:0. Buchholz mühte sich ins Spiel, hatte aber mit der Steller Bissigkeit zu kämpfen.
Bis zur 30 .Minute erspielte sich Stelle weitere Torchancen, die das Zwischenresultat noch nicht erhöhen konnten. Der Gast aus Buchholz fand besser ins Spiel, blieb aber über lange Bälle erfolglos. Nach dem Seitenwechsel hielt der Gastgeber den Druck konstant, denn der BFC wurde kämpferisch stärker. Ein langer Flugball über 30 Meter von Giulia Stürmer sorgte in der 55. Minute für die ersehnte Vorentscheidung: Da hatte Nadine Worm ihren Kopf noch hingehalten, und das Leder landete unter der Latte zum 3:0 im Netz. Buchholz versuchte es erneut, scheiterte aber an der Steller Abwehr oder an TSV-Torfrau Julia Wrage. Eine Flanke von Maren Kube konnte in der Buchholzer Hintermannschaft nicht geklärt werden, da war Hanne-Sophie Matthies zur Stelle, und erhöhte aus fünf Metern auf 4:0 (69. Minute). Anschließend belohnte sich Karina Gödecke mit ihren Treffern zum 5:0 (74.) und 6:0 (87. Minute) selbst, die in dieser Partie eine hervorragende Leistung gezeigt hat. Im Pokalviertelfinale spielt der TSV Stelle am 10. Oktober auswärts bei Eintracht Lüneburg.