Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

TSV Winsen peilt die Tabellenspitze an

Der Winsener Tobias Grube (re.), der am vergangenen Wochenende einen wichtigen Treffer zum 4:0-Auswärtssieg beim SV Nienhagen beisteuerte, behauptet in dieser Szene den Ball gleich gegen zwei Gegenspieler. Da brauchte sein Teamkollege Ozan Özmen (li.) nicht mehr eingreifen

Am Freitag, 21. Oktober, ist um 19.30 Uhr der MTV Soltau auf dem Jahnplatz zu Gast

(cc). Bereits am Freitag, 21. Oktober, empfängt Fußball-Bezirksligist TSV Winsen den MTV Soltau. Anpfiff ist um 19.30 Uhr auf dem heimischen Jahnplatz. „Soltau hat eine starke Mannschaft, die erst kürzlich mit 8:0 gegen Maschen gewann. Diese Nuss müssen wir aber erst knacken“, sagt TSV-Trainer Sören Titze.
Ein weiterer Dreier aus dem nächsten Heimspiel würde die TSV-Elf an die Spitze der Liga bringen. Am vergangenen Wochenende fuhr der Tabellenfünfte TSV Winsen einen grandiosen 4:0-Auswärtssieg beim SV Nienhagen ein, und konnte damit sein Punktekonto auf auf 22 Zähler weiter ausbauen. Die Tore für den TSV erzielten: Ali Moslehe (2), Maxi Köster und Tobias Grube (je 1). Damit trennen den TSV Winsen, der ein Spiel weniger als die Teams aus dem oberen Tabellenfeld hat, exakt drei Punkte zum Tabellenersten TC Jahn Schneverdingen (25). Zwei Tage zuvor überraschte der MTV Soltau mit einem 2:0-Heimsieg gegen den TSV Elstorf und rückte auf den elften Tabellenplatz vor.
Klar, nicht alle Dinge konnte Sören Titze in dieser Saison beeinflussen. Für die Dauer-Verletzten Freddy Pein (Kreuzbandriss) und Sascha Krause (Knieprobleme) hat er in den vergangenen Wochen schon Ersatz stellen können. Gegen Soltau wird allerdings mit Dennis Auber ein wichtiger Spieler aus dem zentralen Mittelfeld fehlen. Er hat in Nienhagen in der Nachspielzeit (90. + 1 Minute) eine Gelb-Rote-Karte kassiert, und wird für das nächste Spiel gesperrt sein.
„Es wäre ein Trugschluss zu glauben, dass es sich bei einer Mannschaft aus dem unteren Tabellendrittel um ein leichtes Spiel handeln wird. Jeder, der hier in der Bezirksliga rumrennt, kann auch Fußball spielen. Auch die Jungs aus Soltau“, betont der TSV-Coach. Und schiebt gleich nach: „Momentan sind wird aber noch voll im Soll: In den letzten vier Siegen in Folge haben wir unser Trefferkonto auf 16:2 Tore aufstocken können.“
Titze erweist dem kommenden Gegner im Freitagspiel Respekt: „Das ist eine eingeschworene Truppe, die mit Sicherheit kompakt in der Abwehr stehen wird, und vor allem auf seine gefährlichen Konter bauen wird. Das macht die Sache nicht gerade leichter für uns.“
Und wie soll es dann gegen die Gäste zum nächsten Sieg reichen? „Wille, Kopf und Mentalität haben schon in jedem Spiel meiner Mannschaft gestimmt. Wir müssen nur unser Können abrufen – als Team auftreten. Wenn wir alle gegen Soltau 100 Prozent Leidenschaft in die Waagschale werden, dann muss es auch gegen Soltau klappen“, ist TSV-Coach Sören Titze zuversichtlich.
Jetzt wird es auch höchste Zeit, dass noch mehr TSV-Fans den Weg zum Jahnplatz finden! Das neu formierte TSV-Team ist extrem leistungswillig, und hat es verdient, lautstark bei seinen Heimspielen unterstützt zu werden.


Die nächsten Spiele des TSV Winsen

(cc). Dem Heimspiel am Freitag, 21. Oktober, gegen MTV Soltau, folgen interessante Kreisduelle: Los geht es am Sonntag, 30. Oktober, 14 Uhr in Toppenstedt, dann spielt der TSV im Derby beim TSV Auetal. Dem folgt am Sonntag, 6. November, 14 Uhr, ein Heimspiel gegen den Liga-Nachbarn MTV Borstel-Sangenstedt. Eine Woche später steht am Sonntag, 13. November, 14 Uhr, das Derby bei der SG Scharmbeck-Pattensen auf dem Plan. Und am Sonntag, 20. November, 14 Uhr, empfängt der TSV zum Heimspiel den MTV Ashausen-Gehrden. Dem folgt am Sonntag, 27. November, 14 Uhr, das Kreisderby beim VfL Maschen. Im Dezember beginnt bereits die Rückrunde in der Bezirksliga für Winsen auswärts am 4. Dezember (14 Uhr) beim TV Jahn Schneverdingen. Zum letzten Spiel des Jahres empfängt der TSV am Sonntag, 11. Dezember, 14 Uhr, Germania Walsrode auf dem Jahnplatz.