Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Turnen in Perfektion für den Ligaverbleib

Azuma Gröning (13) vom MTV Pattensen mit einer Pose auf der Bodenmatte

REGIONALLIGA: Teams aus Bremerhaven-Buchholz und KTG Lüneburger Heide auf Platz vier und fünf


(cc). Strahlende Gesichter am vierten und damit letzten Wettkampftag der Regionalliga Nord der Frauen, der hervorragend von Blau-Weiss Buchholz in der Nordheidehalle ausgerichtet wurde. Denn die Regionalliga-Saison haben das niedersächsische Turn-Team (NTT) Bremerhaven-Buchholz und die Kunstturngemeinschaft (KTG) Lüneburger Heide, der Turnerinnen vom MTV Pattensen und MTV Borstel-Sangenstedt angehören, auf den Tabellenplätzen vier und fünf in der Gesamtbilanz beendet.
„Platz drei haben wir nur knapp um 0,75 Punkte verpasst. Da wollen wir aber in der neuen Saison hin“, sagte Trainerin Susanne Tidecks vom Buchholzer Gastgeber, die bereits die Planung für die neue Regionalliga-Saison aufgenommen hat.
Die herausragende Turnerin im niedersächsichen Turnteam war Anuschka Maltzan (12), die aus der Talentschmiede des TSV Buchholz 08 kommt, aber seit Sommer 2015 ins Turninternat nach Chemnitz gewechselt hat, und für TuS Chemnitz-Altendorf startet. Vom gastgebenden Sportverein Blau-Weiss Buchholz gehörten Jacqueline Musik und Fabienne Liepelt (beide 13 Jahre) der niedersächsischen Startgemeinschaft an.
Mit acht Turnerinnen der KTG Lüneburger Heide war Trainerin Birgit Kruse an diesem Wettkampftag in Buchholz am Start. Die Besten im KTG-Kader waren die 12-jährige Merit Laengner, die in der Einzelwertung aller Regionalliga-Turnerinnen auf Platz 11 landete, sowie ihre Teamkameradinnen, Joline Ruprecht (18) und Marieke Wagener (14), die die Plätze 12 und 13 belegten. Auszeichnung konnte sich an diesem Tag vor allem auf der Bodenmatte das KTG-Talent Azuma Gröning mit Stammverein MTV Pattensen, das in dieser Woche seinen 13. Geburtstag feierte.