Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

TuS Schwinde steigt auf

Das erfolgreiche Badmintonteam des TuS Schwinde mit (stehend v.l.): Fabian Gruss, Nick Kloodt, Thorge Marben, Marlon Martynkiewitz; (knieend v.l.): Mareike Guder, Anna Kramp, Patricia Reu, und Ron Schneider (Foto: TuS Schwinde)

BADMINTON: Mit Auswärtssieg die Meisterschaft in der Landesliga perfekt gemacht

(cc). Geschafft! Mit einem 5:3-Auswärtssieg im Kreisderby bei Blau-Weiss Buchholz hat das Badmintonteam des TuS Schwinde den Meistertitel in der Landesliga Nord geschafft, und wird als Aufsteiger in der kommenden Saison in der Niedersachsen-Bremen-Liga spielen.
„Dabei waren die Vorzeichen vor dem letzten Spieltag alles andere als rosig“, berichtet Schwindes Pressewart Movitz Schulz: „Bei drei Punkten Rückstand auf den Tabellenführer SG Maschen-Lüneburg hätten wir den Aufstieg aus eigener Kraft nicht mehr realisieren können. Gegen den Tabellenführer gelang dann aber in der ersten Begegnung mit 7:1 ein Paukenschlag! Dem folgte ein 5:3 im letzten Spiel gegen den Tabellenvierten aus Buchholz. Gleichzeitig bekamen wird Schützenhilfe von der SG Brietlingen-Adendorf“.
Gegen Blau-Weiss Buchholz ging TuS Schwinde nach den Doppeln bereits mit 2:1 in Führung. „Das kämpferische Damendoppel mit Anna Kramp und Mareike Guder war dabei ein Meilenstein, dem Guder im Dameneinzel und Ron Schneider im dritten Herreneinzel eine 4:1 Führung folgen ließen. Das Mixed ging glatt in zwei Sätzen an Buchholz“, berichtet Schulz. In den Herreneinzeln verlor der Schwinder Nick Kloodt im Entscheidungssatz gegen den Buchholzer Adrian Hertel, und Fabian Gruss steuerte mit seinem Zwei-Satz-Sieg gegen Mohammed Sahid Nafar den Punkt zum 5:3-Endstand bei. Nach zwölf Saisonspielen steht Schwinde punktgleich mit der SG Brietlingen-Adendorf (beide 18:6) auf dem ersten Tabellenplatz. Aber Schwinde hat die bessere Spieldifferenz vorzuweisen. Dazu Nick Kloodt: „Wie die Mannschaft im Laufe der Saison zusammengewachsen ist, ist phänomenal. Der Abschlussspieltag war nochmal ein absolut verdienter und krönender Abschluss einer kämpferischen Saison.“
Tabelle der Landesliga Nord:
1. TuS Schwinde (18:6 Punkte, Spiele: 62:64)
2. SG Brietlingen-Adendorf (18:6, Spiele: 60:36)
3. SG Maschen-Lüneburg II (17:7)
4. Blau-Weiss Buchholz (14:10)
5. VfL Stade (10:14)
6. Delmenhorster FC (6:18)
7. TSV Gnarrenburg (1:23)