Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

VfL-Jesteburg hat Potenzial – kann oben angreifen

Das Team des VfL Jesteburg mit Trainer Daniel Fohsack (li. oben) will solange wie möglich im oberen Tabellenfeld der Fußball-Kreisliga bleiben (Foto: VfL)

VfL Jesteburg – Kreisliga: Trainer Daniel Fohsack: „Wir wollen solange wie möglich oben bleiben“


(cc). Am vergangenen Sonntag war wieder so ein Tag, dass in Jesteburg gejubelt und gefeiert wurde. Grund dafür war ein fantastischer 3:0-Heimsieg gegen Aufsteiger Buchholzer FC. Die Tore für den VfL erzielten: Niklas Tschner, Marvin Mauzke und Marc Behrens.
Das Ganze war jedoch kein Ausdruck einer überzogenen Selbstsicherheit, sondern der erste Heimsieg in der neuen Saison, den sich die Mannschaft verdient hat. Zugleich eine willkommende Ablenkung, nach den schmerzlichen Abgängen zum Ende der vergangenen Spielzeit.
„Die Abgänge haben uns natürlich hart getroffen, aber wir werden diese Abgänge mit der bestehenden Mannschaft , aber auch mit den qualitativen Zugängen gut kompensieren können“, sagt VfL-Pressesprecher Dr. Knut Behle: „Klar wird es schwer, fünf bzw. sechs neue Spieler einzubauen, aber unser Vorteil ist, dass unser breiter Kader in den letzten beiden Jahren sich sehr gut eingespielt hat. In den letzten zwei Jahren in der Bezirks- und in der Kreisliga haben wir genug Erfahrung sammeln können. Das wird nun auch eine ernstzunehmende Mannschaft sein“, ist sich der Pressemann sicher.
Der VfL Jesteburg will von Anfang an oben mitspielen und zählt sich auch berechtigt zu den Favoriten der neuen Kreisliga-Saison. „Aber es gibt Dinge ,die wir nicht beeinflussen können, daher sagen wir, den 1.Platz peilen wir an, aber wenn es letztendlich der 5. Platz wird, ist es auch ok“, betont VfL-Trainer Daniel Fohsack: „Die anderen Teams wie Heidenau, Luhdorf, Neu Wulmstorf und Estetal sind schon sehr stark und es werden sicherlich wie letzte Saison fünf, sechs Mannschaften um den direkten Aufstieg mitspielen.“
Der VfL Jesteburg, der im letzten Jahr den Kreispokal gewonnen hat, musste zur neuen Spielzeit aber einige Abgänge verkraften: Vor allem Abwehrchef Stefan Lesic, der beruflich in die Schweiz gezogen ist, wird in der Defensive fehlen. Cedric Fuß versucht sein Glück beim Oberligisten TSV Buchholz 08, und Jonas Werlich ist zum FSV Tostedt gegangen.
Bereits am heutigen Mittwoch, 17. August, spielt die neu formierte Elf des VfL Jesteburg beim Aufsteiger MTV Egestorf. Anpfiff ist um 19.30 Uhr.

Der Kader 2016/17

Der neu formierte Spielerkader für die Liga-Saison 2016/17

Tor: Lukas Pahl, Christopher Müller
Abwehr: Nick Neder, Niklas Teschner, Frerik Voskors, Lion Münch, Herrisi Máduidi
Mittelfeld: Marc Behrens, Marvin Manzke, Markus Blum, Felix Neubert, Andreas Behle, Nijazi Aziri, Nicolas Hering
Angriff: Hendrik Klumb, Niklas Behle
Trainer: Daniel Fohsack
Co-Trainer: Marcel Skrzypek
Obmann: Heiko Luger
Heimspielort: Am Alten Moor 14, 21266 Jesteburg
Saisonziel: so lange wie möglich - so weit oben wie möglich !
Saison-Tipp: Die Meisterschafts-Favoriten sind noch offen.
Homepage: www.vfl-jesteburg.de