Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Vier-Sterne-Jubiläumsturnier in der Heide

Auf dem Sprung: Bettina Hoy aus Wahrendorf. Nach einer grandiosen Vorstellung in der Dressur hat sie am ersten Turniertag die Führung in der CIC*** Meßmer Trophy übernommen, die gleichzeitig die Wertungsprüfung für die Deutsche Meisterschaft ist (Foto: ix)
 
Top-Star bei der DM: Michael Jung aus Horb
 
Lokalmatador Andeas Dibowski aus Döhle bei Egestorf
 
Vorjahressieger Andreas Dibowski aus Döhle bei Egestorf im Sattel von "It`s Me" beim Geländeritt durch den Milford Teich

Vielseitigkeits-Elite trifft sich vom 15. bis 18. Juni in Luhmühlen / am ersten Turniertag wird die britische Prinzessin Anne erwartet

(cc). In der kommenden Woche ist es soweit! Dann eröffnet Luhmühlen die Tore für nationale und internationale Gäste zu hochkarätigen Vielseitigkeitsturnieren. In diesem Jahr feiert die Reiterhochburg sein 60-jähriges Jubiläum. Am Donnerstag, 15. Juni, dem ersten Dressurtag, wird Prinzessin Anne, die Schirmherrin der Veranstaltung ist, in Luhmühlen erwartet.
Pferdefreunde können sich im Jubiläumsjahr auf die Vier-Sterne (CCI****), die zugleich Wertungsprüfung FEI Classics™ ist, die Drei-Sterne-Prüfung (CIC***) Meßmer Trophy als Wertungsprüfung der Deutschen Meisterschaft, und auf einen neuen Look im Gelände freuen, bei dem der neue Parcourschef Mike Etherington Smith neue Ideen eingebracht hat, und das Thema „natural look“ deutlich in den Vordergrund stellt. Dabei bleibt Sicherheit ein weiteres Hauptaugenmerk bei diesem Turnier.
Vier-Sterne-Prüfungen werden häufig als Champions League des Vielseitigkeitssports bezeichnet. Auf der diesjährigen Luhmühlener Nennungsliste stehen unter anderem Badminton-Sieger Andrew Nicholson (Neuseeland), Kentucky-Sieger Michael Jung (Deutschland) und Pau-Sieger Maxime Livio aus Frankreich. "Ich freue mich sehr über das tolle Nennungsergebnis. Es zeigt, dass Luhmühlen einen festen Platz in der Saisonplanung der Reiter hat", betont GL-Geschäftsführerin Julia Otto.
Der deutsche Bundestrainer Hans Melzer schickt sein Starensemble mit Lokalmatador und Vier-Sterne-Vorjahressieger Andreas Dibowski aus Döhle (CCI**** mit Butts Avedon, und CIC*** mit It`s Me), Michael Jung aus Horb (CIC*** mit Fischer Rovana), Sandra Auffarth aus Ganderkesee (CIC*** mit Opgun Luovo), Bettina Hoy aus Warendorf (CCI**** mit Designer und Seigneur Medicott), Julia Krajewski aus Warendorf (CCI**** mit Samourai du Thot, und CIC*** mit Chipmunk), und Andreas Ostholt aus Warendorf (CIC*** mit Pennsylvania und Corvette) in die Heide. Konkurrenz bekommen die deutschen Reiter von einem starken internationalen Teilnehmerfeld aus fünfzehn Nationen.

Das komplette Turnierprogramm auf einen Blick

Donnerstag, 15. Juni
Schirmherrin Prinzessin Anne zu Gast in Luhmühlen
08.10 Uhr: Vorreiter CIC***
08.30 - 12.00 Uhr: CIC*** Meßmer Trophy: Dressur 1. Teil, Wertungsprüfung Deutsche Meisterschaft
12.25 Uhr: Vorreiter CCI****
12.45 - 14.40 Uhr: DHL präsentiert CCI****: Dressur 1. Teil, Wertungsprüfung zur FEI Classics™
14.50 - 15.10 Uhr: Kids Cross (Gelände) - Führzügelwettbewerb
15.10 - 15.25 Uhr: Siegerehrung Kids Cross
15.35 - 16.50 Uhr: DHL präsentiert CCI****: Dressur 2. Teil
anschl. Zuchterfolge präsentiert vom PZRV Luhmühlen
Freitag, 16. Juni
08.30 - 12.45 Uhr: CIC*** Meßmer Trophy: Dressur 2. Teil
anschl. Klassische Reitausbildung und die Natur des Pferdes
13.30 - 16.55 Uhr: DHL präsentiert CCI****: Dressur 3. Teil
17.00 Uhr: Luhmühlener Fohlen - und Verkaufsschau
20.00 Uhr: Kino Time: WM Film 1982
Grillabend im Gastronomiebereich
Samstag, 17. Juni
09.15 - 12.10 Uhr: CIC*** Meßmer Trophy: Gelände
12.25 - 12.35 Uhr: Meutepräsentation Hamburger Schleppjagd-Verein
12.40 - 12.50 Uhr: Falkner präsentiert vom Wildpark Lüneburger Heide
13.05 - 16.40 Uhr: DHL präsentiert CCI****: Gelände
16.45 Uhr: Ehrung: Ponymeldereiter
anschl. Party für alle im Gastronomiebereich
Sonntag, 18. Juni
08.30 - 09.15 Uhr: CIC*** Meßmer Trophy, Verfassungsprüfung
09.15 - 10.00 Uhr: DHL präsentiert CCI****: Verfassungsprüfung
11.00 - 12.20 Uhr: CIC*** Meßmer Trophy, Springen
12.20 - 12.35 Uhr: CIC*** Meßmer Trophy, Siegerehrung Deutsche Meisterschaft 2017
13.00 - 13.10 Uhr: Jump & Drive präsentiert von der Krüll Premium Cars GmbH
13.45 - 15.15 Uhr: DHL präsentiert CCI****: Springen
15.15 Uhr: DHL präsentiert CCI****: Siegerehrung

Start mit "Shooting Star"

(cc). „Ich werde Avedon im CCI**** reiten, und Corrida in der Drei-Sterne-Prüfung", hat sich Lokalmatador Andreas Dibowski (Dibo) aus Döhle bei Egestorf vorgenommen. Dem fügt es noch hinzu: "Es ist mir jedes Jahr ein Anliegen, ein Pferd für die Vier-Sterne-Prüfung in Luhmühlen zu haben."
Mit seinem Pferd It’s Me, mit dem Dibowski im Vorjahr die Vier-Sterne-Prüfung in Luhmühlen gewann, wird er in der Deutschen Meisterschaft an den Start gehen. "Es ist der Wunsch der Besitzer, dass das Pferd in dieser Saison nur eine lange Prüfung geht. Wir haben die Saison spät angefangen und wenn ich in Luhmühlen die Vier-Sterne-Prüfung reiten würde, wäre die Saison praktisch schon wieder vorbei. Insofern soll sein Saisonhöhepunkt erst im Herbst stattfinden", begründet Dibo seine Entscheidung. Außerdem hat er für die CIC*** auch mit seinem Pferd Corrida gemeldet. "Corrida ist ein junges Pferd - einer meiner Shooting Stars. Sie ist in Marbach das erste Mal auf Drei-Sterne-Niveau gegangen und soll sich nun vor ganz großer Kulisse beweisen", hofft der Weltklassereiter.

Ein guter Grund zu Feiern

(cc). 60 Jahre große Vielseitigkeit in Luhmühlen! Ein guter Grund zu feiern, in Erinnerungen zu schwelgen und gleichzeitig nach vorn zu blicken. Denn Turnierchefin Julia Otto hat für das Jubiläumsturnier mit viel Energie das Ziel, für das internationale Teilnehmerfeld und die zahlreichen Zuschauer ein weiteres erinnerungswürdiges Turnier auf die Beine zu stellen.
Für die internationale Vielseitigkeit in Luhmühlen planen einige deutsche Paare einen Start in der Vier-Sterne Prüfung. Für andere steht die CIC*** Meßmer Trophy und die Deutsche Meisterschaft im Fokus.

Auch Bettina Hoy ist dabei

(cc). Ein gern gesehener Gast ist auch Bettina Hoy aus Warendorf, die in diesem Jahr mit zwei Pferden in Luhmühlen starten wird. "“Meine Vorbereitung lief bislang fantastisch. Bis vor kurzem war ich mit beiden Pferden in England und habe nun mein Training bei Sebastian Heinze und Marcus Döring wieder aufgenommen", berichtet die sympathische Vielseitigkeitsreiterin. Mit ihrem Pferd Designer möchte sie in der Vier-Sterne-Prüfung reiten. Mit Seigneur Medicott hat sie auch die Vier-Sterne-Prüfung genannt, möchte aber nicht ausschließen, spontan die Drei-Sterne-Prüfung zu reiten, um in der Deutschen Meisterschaft ein Wörtchen mitzureden.“
Um ihre Ausdauer zu trainieren war sie in den vergangenen Wochen viel mit ihrem Mountainbike unterwegs. "Am liebsten fahre ich die Strecken, die ich mit meinen Pferden galoppiere", berichtet Bettina Hoy. Mit Luhmühlens neuem Course Designer hat sie schon viele Kurse geritten – unter anderem in Kentucky, Blenheim und Chatsworth. "Er ist einer der besten Course Designer der Welt und ich hätte mir keinen besseren Nachfolger für Mark Phillips vorstellen können. Insofern freue ich mich darauf, das Gelände zu sehen", sagt Bettina Hoy.

Parcours-Chef hat alles im Blick

(cc). Die Vorbereitungen für das große Vielseitigkeitsturnier in der Heide sind (fast) abgeschlossen. "Besonders spannend ist die Zusammenarbeit mit unserem neuen Parcourschef Mike Etherington-Smith“, erklärt TGL-Geschäftsführerin Julia Otto.
Der Boden sieht fantastisch aus und die Hindernisse sind bereits auf der Strecke aufgestellt. Jetzt geht es nur noch um einige finale Entscheidungen im Hinblick auf Distanzen und um das Gefühl für den Kurs.
Patricia Clifton, Veranstalterin der Chatsworth International Horsetrials ist in diesem Jahr Luhmühlens Technische Delegierte: „Ich habe schon häufig mit Mike Ethington-Smith zusammen gearbeitet. Er hat spannende Ideen, die von David Evans und seinem Team fantastisch in die Tat umgesetzt werden", berichtet Clifton: "Als Veranstalterin weiß ich, wie viel Arbeit ein Event dieser Größenordnung bedeutet. Es ist für mich ein absolutes Privileg, ein Teil dieses tollen Teams zu sein.“

Hindernisse mit Sicherheitssystemen

(cc). Wir fragen Vielseitigkeitsreiterin Julia Krajewski aus Warendorf, die in der CCI**** mit Samourai du Thot, und in der CIC*** mit Chipmunk starten wird, was sie von den Sicherheitssystemen an einigen Hindernissen so hält? "Ich finde es grundsätzlich sehr positiv, dass in diese Richtung geforscht wird und Sicherheitssysteme entwickelt und ausprobiert werden. Es darf allerdings nichts am Reiten ändern. Ich fahre mit Sicherheitsgurt schließlich auch nicht riskanter Auto. Es muss ein Notfallnetz bleiben. Ein Sprung darf nicht weniger konzentriert oder mit weniger Respekt angeritten werden, weil er geMIMt ist. Erklärtes Ziel muss es bleiben, die Hindernisse zu überwinden, ohne das Sicherheitssystem auszulösen", meint Krajewski.

Tolles Rahmenprogramm

Viel Abwechslung und Unterhaltung

(cc). Neben sportlichen Höchstleistungen wird den Besuchern ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm rund um den Turnierplatz geboten: Nachwuchsreiter werden sich im „Kids-Cross-Country-Fun“ versuchen können. Dabei werden in der prominenten Jury die olympischen Doppelgoldgewinner Michael Jung und Hinrich Romeike die charmante Tagesschausprecherin und Moderatorin Judith Rakers unterstützen. Am Freitagmittag stehen mit Grand-Prix Reiterin Bernadette Brune und ihrem Schaubild „Klassiche Reitausbildung und die Natur des Pferdes“ auf dem Programm. Im Anschluss an die Dressurprüfung beginnt die „Fohlen- und Verkaufsschau“ des Pferdezucht- und Reitvereins und im Anschluss daran wird abends anlässlich des Jubiläums ein toller 60-minütiger Zusammenschnitt des Films über die Weltmeisterschaft von 1982 gezeigt.
In der Mittagspause des Geländetages am Samstag steht das nächste Highlight an: Die Meute-präsentation des Hamburger Schleppjagdvereins hat einen ganz besonderen Gast im Sattel dabei. Beeindruckend ist auch die Show des Falkners vom Wildpark Lüneburger Heide. Am Sonntag wird es rasant beim Jump & Drive präsentiert von der Krüll Premium Cars GmbH.
Rund um den Turnierplatz laden die große Ladenstraße und der vielfältige Gastronomiebereich zum Bummeln, Shoppen und Schlemmen ein, während das große Kinderland die Kleinsten mit Spaß und Spiel unterhält.

Ausreichend Parkplätze in der Nähe vorhanden
Die Anfahrt mit dem Auto wird über die AB-Abfahrt Thieshope empfohlen. Aus Richtung Hamburg: A7 bis Thieshope, über Pattensen, Vierhöfen nach Luhmühlen.
Aus Richtung Hannover: A7 bis Egestorf, über Lübberstedt, Eyendorf und Salzhausen nach Luhmühlen. In unmittelbarer Nähe des Turniergeländes stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung. Die Anschrift zum Turniergelände Luhmühlen lautet: Westergellerser Heide, 21394 Westergellersen.