Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Vorfreude ist riesig auf Deutsche Meisterschaft

Beim Bus-Pendelverkehr zur DM in Hamburg werden Arno Reglitzky (li.) und Björn Poll (re.) mit Jan Stehr von den Globetrotter Reisen zusammen arbeiten

TANZSPORT: Blau-Weiss wird Ausrichter sein


(cc). „Tür zu – wir sind komplett ausverkauft“, war am vergangenen Samstag im Eingangsbereich der Nordheidehalle zu hören. Und anschließend der tosende Applaus in der Halle, als Blau-Weiss-Abteilungsleiter Björn Poll nach der Begrüßung der Gäste mit berechtigtem Stolz verkündete, dass sich Blau-Weiss Buchholz erfolgreich für die Ausrichtung der Deutschen Meisterschaften 2019 (Lateinformation und Standard) beworben hat und den Zuschlag erhielt.
Dazu vertraute das Gründungsmitglied der Buchholzer Lateinformation, Hansgeorg von Thun, der noch aktiv im großen Organisationsteam mitarbeitet, dem WOCHENBLATT an: „Da die Nordheidehalle für so ein Top-Event zu klein ist, werden wir die Deutsche Meisterschaft am 9. November 2019 in der Alsterdorfer Sporthalle in Hamburg ausrichten. „Der Blau-Weiss-Vorstand hat von Anfang an komplett hinter dieser Idee gestanden, obwohl es für den Verein auch ein großes finanzielles Risiko bedeutet“, berichtete Blau-Weiss-Vereinsvorsitzender Arno Reglitzky: „Damit alle Buchholzer Tanzsportfreunde an dieser Großveranstaltung teilnehmen können, werden wir in Zusammenarbeit mit Globetrotter Reisen einige Busse einsetzen, die zwischen Buchholz und Hamburg pendeln werden“, versprach Reglitzky: „Es haben sich noch andere Vereine für die Ausrichtung der DM beworben. Wir empfinden den Zuschlag als Anerkennung der hervorragenden Arbeit in unserer Tanzabteilung, und freuen uns schon alle riesig auf das Event!“