Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Wetter extrem für Pferd und Reiter

Große Sprünge im Ein-Sterne-S-Springen machte auch Florian Böhner (RVoV Buchholz-Vaensen) auf "Cassis", der sich nach einer Verweigerung seines Pferdes vor einem Sprung aber nicht platzieren konnte

REISPORT: Amazone Maren Cordes mit „Naomi“ gewinnt beim viertägigen Maimarkt-Turnier in Jesteburg das S*-Springen mit Stechen


(cc). Das viertägigen Maimarkt-Turnier des Reit- und Fahrvereins Nordheide in Jesteburg musste mit durchaus extremen Wetterbedingungen zurechtkommen. Die Veranstalter waren aber sehr zufrieden. „Trotz einiger Absagen wegen der Wetterlage sind wir mit dem Turnierablauf zufrieden“, resümierte Turnierleiterin Kristine Meyer-Stahmleder.
Vor allem am Sonntagnachmittag, als mehr als 1000 Pferdefreunde auf den Turnierplatz in Jesteburg mit der Frühlingssonne mit der Siegerin der schwierigsten Turnierprüfung um die Wette strahlten. Beim Höhepunkt der 11. Jesteburger Reitertage, dem Ein-Sterne-S-Springen mit Stechen trug die 30-jährige Maren Cordes (RV Elmlohe-Marschkamp) auf „Naomi“ den Sieg davon (das WOCHENBLATT berichtete).
Von insgesamt zwölf gestarteten Reitern im S-Springen bewältigten nur drei Paare den Parcours fehlerfrei, weil auf den schweren Boden die Stangen kräftig purzelten. Im anschließenden Stechen war Patricio Muente vom Reitverein Schneverdingen auf „Zera“ als erster im Umlauf. Nach einem voll konzentiertem Ritt erreicht er mit reichlich Beifall in 50,12 Sekunden mit einem Null-Fehler-Ritt das Ziel. Anschließend nahm die spätere Siegerin, Maren Cordes vom Reiterhof in Geestland bei Bremen mit ihrer temperamentvollen Stute „Naomi“ die sportliche Herausforderung an. Nach einem tollen Temporitt mit eng gerittenen Wendungen übernimmt sie mit einem Nullfehlerritt in sagenhaften 48,26 Sekunden die Führung. Als letzter Starter galoppierte Lennert Hausschild mit „Fella Vista“ in das Stechen. Der Profireiter vom Reit-Club Rosenbusch-Oberneuland ließ am dritte Sprung eine Stange poltern, und hatte damit vier Strafpunkte in 57,20 Sekunden auf seinem Konto. Der Sieg ging an diesem Tag an Maren Cordes, die mit Musik zur Ehrenrunde startete.
An vier tollen Tagen, die auch in diesem Jahr von vielen Sponsoren unterstützt wurden, standen Prüfungen in Dressur und im Springen von der Führzügelklasse für die Jüngsten bis hin zu sieben M-Springen und zwei S-Springen, sowie dem Ein-Sterne-S-Springen mit Stechen am letzten Turniertag auf dem Programm. Alle Ergebnisse stehen im Internet unter: www.turnierservice-burfeind.de