Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Wichtiger Sieg für das Selbstvertrauen

Rosengartens torgefährliche Isabell Kaiser (am Ball) war von den Juniorinnen der Niederlande kaum zu stoppen. In dieser Szene erhöht sie per Sprungwurf auf 25:20 (40. Minute) für die Gastgeber

HANDBALL: Erstligist Rosengarten-Buchholz gewinnt 37:35 gegen Nationalteam der Niederlande – jetzt hofft noch Trainer Steffen Birkner auf die Erfüllung seiner Weihnachtswünsche

(cc). Es war nicht alles Gold, was am Mittwochabend in der Buchholzer Nordheidehalle glänzte. Nach zuvor sieglosen Spielen in der Bundesliga war ein Sieg in heimischer Halle für die Handballfrauen der SGH Rosengarten – BW Buchholz aber enorm wichtig. Mit 37:35 Toren gewannen die Rosengarten- „Luchse“ im Testspiel gegen die Juniorinnen-Nationalmannschaft der Niederlande. Tags darauf ist die Mannschaft bereits zu weiteren Testspielen nach Kopenhagen weiter gereist.
Von Beginn an entwickelte sich eine auf beiden Seiten engagiert geführte Partie, in der die Gäste erst mit 6:3 in Führung gehen konnten, aber in der Folgezeit die Rosengarten- „Luchse“ nicht mehr in den Griff bekamen. Bis zum Pausenpfiff hatte der Gastgeber die Partie zur 19:15-Führung für sich gedreht. Auch nach dem Seitenwechsel fehlte den Juniorinnen der Niederlande oftmals die Präzision in den Pässen, und die SGH Rosengarten-Buchholz, die nichts dem Zufall überließ, lag Mitte der zweiten Halbzeit bereits mit 30:23 in Front. Zwar konnten die Gäste zwei Minuten vor Schluss noch auf 34:36 verkürzen, aber im Gegenzug traf Melissa Luschnat mit einem herrlichen Sprungwurf zum 37:34 für Rosengarten-Buchholz. Sekunden vor Schluss verkürzten die Gäste zum 35:37-Endstand.
„Erleichterung pur“ herrschte beim SGH-Trainer Steffen Birkner. Denn immerhin gelang seiner Mannschaft in der Handball-Bundesliga noch kein einziger Sieg. Zudem werden seine Handballfrauen auf dem vorletzten Tabellenplatz überwintern müssen. „Die Phase nicht gewonnener Spiele geht an keinem spurlos vorbei“, sagt Birkner nach dem Spiel: „Mit diesem Sieg im Testspiel haben wir wieder etwas Selbstvertrauen getankt“. Dem fügt er noch hinzu: ""Das haben wir gebraucht. Vor allem nach den bitteren Ausfällen von Sabine Heusdens und Nicole Steinfurt". Rückraumschützin Sabine Heusdens, die am vergangenen Sonntag das zweite Mal operiert wurde (Tumor im Kopf), und Kreisläuferin Nicole Steinfurth (Meniskus- und Knorpelschaden) werden der Mannschaft im Abstiegskampf Monate lang nicht zur Verfügung stehen.
In den nächsten Wochen stehen für die Rosengarten- "Luchse" noch Freundschaftspiele beim VfL Oldenburg und in Buxtehude auf dem Plan, aber über die Weihnachtstage ruht natürlich der Ball. Klar, dass zum Fest auch Wünsche geäußert werden dürfen. Trainer Steffen Birkner, der die Rückrunde der Erstliga-Saison schon fest im Blick hat, wünscht sich vor allem den Klassenverbleib mit seiner Mannschaft. Dazu nennt er noch drei Wünsche an den "Weihnachtsmann": 1. "Dass mein Kader gesund bleibt, 2. Sabine und Nicole rasch wieder gesund werden, und 3. Einen starken Neuzugang für die Mannschaft - der für den Verein bezahlbar ist".