Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Wild Farmers erreichen Siegteilung

Dohrens Schlagmann Oliver Thieben (re.) präsentierte sich auch in den beiden Heimspielen gegen Solingen in prächtiger Form

BASEBALL: Doppel-Spieltag war eine Art Volksfest – am Donnerstag sind die Hamburg Stealers zu Gast

(cc). Im Duell des Nordens der 1. Baseball-Bundesliga kamen die Wild Farmers des SV Dohren und die Solingen Alligators zu einem Split. Im ersten Duell behielten die Gäste mit 5:4 die Oberhand. Anschließend revanchierten sich die „wilden Landwirte“ aus Dohren in der zweiten Partie mit einem deutlichen 13:3-Erfolg. Dabei gelangen Caleb Fenimore zwei Homeruns, Teamkollege Wester Bocio Cabral schlug ebenfalls den Ball über die Outfieldbegrenzung.
Für die zahlreichen Zuschauer veranstaltet der Sponsor der Farmers, „Ankerkraut“ aus Jesteburg, ein super Grillevent. Dazu gab es noch Kaffee und Kuchen vom Förderverein.
Zurück zu den beiden spannen Spielen: Vor Beginn der ersten Partie warf Stefan Lemke (Chef von Ankerkraut) den ersten Pitch. Danach gingen die Gäste aus Solingen schnell in Führung. Im zweiten Inning (Spielabschnitt) schlug der Solinger Daniel Sanchez das Spielgerät sogar aus dem Dohrener Ballpark und baute die Führung seiner Mannschaft mit seinem 3-Run-Homer auf 4:0 aus. Mit einem Solo-Homerun konnte der Dohrener Caleb Fenimore zwar auf 1:4 verkürzen, aber am Ende behielten die Gäste mit 5:4 die Oberhand. Die Farmers waren in diesem spannenden Spiel zwar dran, konnten das Resultat aber nicht mehr drehen.
Das zweite Spiel konnten die Wild Farmers mit einer ten run Rule deutlich mit 3:13 gewinnen. Die Hausherren starteten furios in dieser Partie. Caleb Fenimore besorgte mit einem 3-Run-Homerun die 3:0-Führung. Solingen konnte zwar verkürzen doch die Gastbeber legten vier weitere Runs zum 7:2 nach. Zwei weitere Homeruns von Wester Bocio Cabral im dritten Abschnitt und erneut von Caleb Fenimore sorgten nach vier Innings für eine frühe Vorentscheidung. Im siebten Inning erzielte Jan Hassepflug nach einem Double von Edvards Matusevicius den Run zum 13:3-Erfolg. „Überragend waren in den Spielen Caleb Fenimore mit drei Homeruns und Jared Ney mit einem Homerun und einer super Pitchingleistung“, berichtete Dohrens Pressewartin Kirsten Dallmann.
Am Donnerstag, 25. Mai (Himmelfahrt), stehen die nächsten Heimspiele für die Wild Farmers auf dem Spielplan. Zu Gast sind die Hamburg Stealers. Diese beiden Spiele können schon wichtig für die Play off sein. Play-ball: 12 Uhr in Dohren. „Wir haben für diesen Tag sogar einen Bierwagen bestellt“, verspricht Farmers Abteilungsleiter Bernd Sievers.
Die Tabelle der Baseball-Bundesliga Nord:
1.Bonn Capitals
2. Solingen Alligators
3. Untouchables Paderborn
4. Wild Farmers Dohren
5. Hamburg Stealers
6. Dortmund Wanderers
7. Cologne Cardinals Köln