Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Wild Farmers haben Rang zwei verteidigt

Die Brüder Oliver (li.) und Daniel Thieben, der seit 2015 in Paderborn spielt (Foto: Dallmann)

BASEBALL: Sieg und Niederlage gegen Paderborn

(cc). Mit einer Niederlage (3:7) und einem Sieg (4:0) beim Doubleheader auf heimischer Anlage gegen die Untouchables Paderborn hat das Baseballteam der Wild Farmers SV Dohren am Pfingstmontag seinen zweiten Tabellenplatz in der Bundesliga Nord verteidigt. "Gefühlt hatten wir rund 500 Zuschauer auf der Anlage", berichtet Pressesprecherin Kirsten Dallmann. Für die Brüder Oliver (bei den Farmers) und Daniel Thieben war es ein besonderes Wiedersehen, denn Daniel spielt seit 2015 für Paderborn.
Es gab zwei spannende Partien, mit unterschiedlichem Ausgang: Im ersten Spiel gingen die Gäste aus Ostwestfalen mit zwei Rungs im zweiten Inning in Führung und bauten diese in Folge auf 4:1 aus. Die Wild Farmers konnten zwar im sechsten Durchgang verkürzen, mussten aber im neuen Spielabschnitt dem Gästeteam mit 7:3 den Sieg überlassen. Wester Bocio erzielte zwar einen two-run Homerun, konnte damit aber das Spiel nicht mehr drehen. "Es gab zu viele Fehler im Feld", so Headcoach David Wohlgemuth.
Im zweiten Spiel standen sich die amerikanischen Werfer gegenüber auf dem Mound. Matt Kamp startete für die Paderborner. Lange Zeit war die Partie völlig offen. Erst im dritten Inning gelang es Edvardas Matusevicius, die Hausherren mit 1:0 in Führung zu bringen. Den zweiten Zähler holten die Farmers erst im siebten Durchgang. Da erreichte Robert Dröge durch einen Sac Fly von Eric Herman die Homeplate. Ein 2-Run-Double von Sebastian Jaap machten dann im siebten und achten Inning das 4:0 für den Tabellenzweiten perfekt. Und Wohlgemuth strahlte, weil die Mannschaft zur alten Form gefunden hat: ""Pitcher Darren Lauer hat die Mannschaft zum Sieg geführt", betonte er. "Und die unglaublich vielen Zuschauer."