Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Winsener Teams im Pokalfieber

Vorjahressieger TSV Winsen wird am kommenden Samstag beim Sparkassen-Cup in der WinArena als Pokalverteidiger antreten

FUSSBALL: Der TSV tritt beim Stadtpokalturnier als Titelverteidiger an – MTV Ashausen hat sich über Weihnachten in Torlaune gebracht

(cc). Von wegen „Winterpause“ – die Fußballer aus Winsen und Umgebung sind die Frühstarter im Neuen Jahr! Beim 32. Sparkassen-Cup der Stadt Winsen sind am Samstag, 7. Januar 2017, insgesamt zehn Mannschaften in der WinArena am Start. Anpfiff: 11 Uhr zur ersten Partie zwischen dem Vorjahreszweiten MTV Borstel-Sangenstedt und dem FC Roddau. Pokalverteidiger ist der TSV Winsen. Turnierausrichter ist die SG Elbdeich, die ein 50-köpfiges Organisationsteam auf die Beine stellt. Auch eine Tombola mit attraktiven Preisen wird es beim großen Hallenturnier geben.
Für den Obmann der gastgebenden SG Elbdeich, Frank Markurland und seine Crew war bereits seit Wochen Arbeit angesagt, während sich die Fußballer vom MTV Ashausen-Gehrden über Weihnachten als Turnierdritter und einem Preisgeld von 250 Euro beim Budenzauber in Bardowick in prächtige Schusslaune brachten.
Frank Markurland bestätigt auf Nachfrage: „Es verläuft alles nach Plan. In der Vorbereitungsphase waren wir mit sechs Personen aktiven, am Turniertag werden aber mehr als 50 Helferinnen und Helfer im Einsatz sein.“ Auch die Mannschaft der SG Elbdeich hat ein Extratraining zwischen Weihnachten und Neujahr absolviert. „Meine Fußballer sind heiß, auch wenn die Chancen auf einen Turniersieg nur gering sind“, betont Frank Markurland von den Fußballern aus Hoopte, Fliegenberg und Stöckte, die jüngst als Spielgemeinschaft (SG) ihr 50-jähriges Bestehen feierten konnten.
Um den Stadtpokal werden am kommenden Samstag in der WinArena insgesamt zehn Winsen und Umgebung kämpfen. Im Anschluss an das Endspiel um voraussichtlich 17.15 Uhr, wird Winsens Bürgermeister André Wiese an die Siegermannschaft die Trophäe übergeben wird. Vor einem Jahr standen sich im Endspiel der MTV Borstel-Sangenstedt und TSV Winsen gegenüber. Den Sieg hatte der TSV knapp mit 3:2 für sich entschieden. „Auch in diesem Jahr dürfte der TSV Winsen zu den Favoriten gehören. Mein Geheimfavorit ist aber der TSV Auetal“, wagt Frank Markurland seine ganz persönliche Prognose. Eine Veränderung wird es im Teilnehmerfeld 2017 geben. Für den MTV Laßrönne, der in dieser Saison keine Mannschaft zum Spielbetrieb gemeldet hat, springt der TSV Stelle ein, der aktuell an der Tabellenspitze der zweiten Kreisklasse steht.
Hier die Gruppeneinteilung beim Sparkassen-Cup der Stadt Winsen: Gruppe A: MTV Borstel-Sangenstedt, FC Roddau, SG Scharmbeck-Pattensen, TSV Winsen, MTV Luhdorf-Roydorf; Gruppe B: SG Elbdeich, MTV Ashausen-Gehrden, TSV Auetal, TSV Stelle, Eintracht Elbmarsch.