Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

„Wir müssen schnell die Kurve kriegen“

Ein Torgarant bei Buchholz 08: Dominik Fornfeist (Mitte), der sich im letzten Heimspiel gegen Kosova (4:0) gleich gegen zwei Gegenspieler durchsetzen konnte. Sein Teamkamerad Arne Gillich (re.) ist mitgelaufen
Mini-Rückschlag für Buchholz 08 beim 2:3 bei Victoria – Sonntag ist der FC Süderelbe an der Otto-Koch-Kampfbahn zu Gast
(cc). 2:3 am vergangenen Wochenende bei Victoria verloren – und auf den achten Tabellenplatz in der Fußball-Oberligatabelle abgerutscht. „Diese Niederlage war unglücklich, aber jetzt müssen wir ganz schnell wieder die Kurve kriegen“, richtet 08-Trainer Thorsten Schneider seinen Blick auf die Sonntagspartie (25. September, 14 Uhr) gegen den derzeit Vorletzten FC Süderelbe, der 3:3 gegen den Wedeler TSV spielte.
Er weiß auch, dass gegen Süderelbe ihm und seiner Elf ein kalter Wind entgegen wehen wird. „Gegen uns sind alle hoch motiviert. Da reicht es nicht, wenn wir an uns glauben. Wir werden uns mächtig ins Zeug legen müssen“, sagt der Coach. Trotz der vorhandenen Qualität im Buchholzer Kader müssen die TSV-Kicker vor allem ihre Torchancen besser verwerten. Denn gegen Victoria wurde oft genug aufs Tor genug geballert. Aber es waren nur zwei Bälle drin. 08-Trainer Thorsten Schneider fragte sich zu Recht: „Warum haben wir dieses Spiel nicht gewonnen? Das alles wollen wir aber schnell abhaken.“
Glück für die Buchholzer, dass es am Sonntag kein Wiedersehen an alter Wirkungsstätte des FCS-Angreifers Samuel Louca geben wird. Am vergangenen Wochenende stritt sich der torgefährliche Neu-Süderelber mit dem Wedeler Keeper Lucas Albracht um den Ball, und warf ihn dann dem Torwart ins Gesicht (70. Minute). Dafür sah er folgerichtig die Rote Karte, und müsste für das nächste Spiel gesperrt sein.
Aufpassen werden die Buchholzer trotzdem müssen, denn die Süderelbe-Kicker sind seit vier Spielen unbesiegt. Ganz wichtig daher: Der Ball muss unbegindgt ins gegnerische Tor!