Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Zwei Heimsiege für HG Winsen

Mannschaftsführer Steven Berg (Mitte) nimmt für die Winsener B-Jugend den Pokal von (v.l.): Hauptorgansiator Malte Staiger, und Philipp Meyn (wir leben-Apotheken) entgegen (Foto: JHV WInsen/Steinbrück)

HANDBALL: B- und A-Jugend der Gastgeber holt die Trophäen beim Internationalen Jugendhandballturnier

(cc). Beim 18. internationalen Jugendhandballturnier über Pfingsten in Winsen hat Gastgeber HG Winsen die Sieger in der männlichen B- und der weiblichen A-Jugend gestellt. Insgesamt waren 40 Mannschaften in sechs verschiedenen Altersklassen am Start. Das sind gegenüber der Vorjahreszahl exakt 13 Teams weniger. Auch in diesem Jahr hatte der ausrichtende Jugend-Handballturnier-Verein (JHV) Winsen mit 140 Helferinnen und Helfern für einen reibungslosen Ablauf gesorgt.
Damit gelang den beiden Winsener Jugendmannschaften die Revanche für die Finalniederlagen, die sie noch vor zwei Jahren in einer jüngeren Altersklasse gegen die gleichen Endspielgegner hinnehmen mussten. In beiden Finalspielen der Elbe-Masters 2018 brachte ein einziges Tor die Entscheidung. Die männliche B-Jugend gewann mit 10:9 gegen Varena SC aus Litauen, und die A-Mädchen der HG Winsen behielten mit 7:6 gegen den HSV Wuppertal die Oberhand. Dabei wurden beide Teams lautstark vom heimischen Publikum in der WinArena unterstützt.
Hier die weiteren Endspielergebnisse: männliche Jugend A: HAT Siek – Varena SC 13:4, männliche Jugend C: Varena SC - TSG Offenbach- Bürgel 7:11, weibliche Jugend B: JSG Buchberg - HSV Falkensee 04 13:6, und weibliche Jugend C: JSG Buchberg - SG Todesfelde-Leezen 14:5.