Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Zweitligist Rosengarten-Buchholz verliert gegen Aufsteiger HC Rödertal

Rachel Wilhelm-Reimer sucht eine Mitspielerin, die sie in dieser Situation anspielen kann

HANDBALL: Böhme-Team mit Verletzungspech – Samstag beim TV Nellingen

(cc). Die Zweitliga-Handballerinnen der SGH Rosengarten-Buchholz sind auf dem harten Boden der Realität zurückgekehrt. Nach dem überraschenden 31:31 vor einer Woche gegen Dortmund enttäuschte das Team von Neu-Trainer Ralf Böhme am Samstag mit einer 24:28 (13:17)-Heimniederlage gegen Aufsteiger HC Rödertal. Mit diesem Resultat bleiben die Rosengarten- „Luchse“ weiter im unteren Drittel der Tabelle.
Obwohl die Gastgeberinnen mit einer 7:4-Führung (9. Minute) begannen, hatte der Aufsteiger bereits vier Minuten später zum 7:7 ausgeglichen. In der 22. Spielminute übernahm Rödertal erstmals mit 12:11 die Führung und baute diese bis zum 17:13-Pausenstand weiter aus.
Pech für Rosengarten, dass eine Minute nach Wiederpfiff die Niederländerin Sanne Hoekstra verletzt auf die Bank musste. In Folge schafften die Gastgeberinnen dennoch den 19:19-Ausgleich (45. Minute), und auch das 22:22 (54.). Aber plötzlich wirkten die Böhme-Handballerinnen wieder ideenlos und ein 6:2-Lauf der Rödertalbienen zum 28:24-Endstand besiegelte die bittere Heimniederlage der Rosengarten-Luchse. „Wir haben unsere Konterchancen nicht genutzt,“ resümierte SGH-Coach Ralf Böhme, der am Samstag, 8. Februar, mit seiner Truppe zum TV Nellingen reisen muss. In der Hinrunde gelang der SGH ein 28:22-Sieg gegen die Stuttgarter Vorstädterinnen.
Die besten Werferinnen gegen Rödertal waren: Rachel Wilhelm-Reimer, Kaja Schmäschke (je 5), Cara Hartstock, Sanne Hoekstra und Julia Harms (je 4 Tore).