Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

65 Jahre Löffelsend Polsterwerkstätten

Das Werkstatt-Team unter der Leitung von Raumausstattermeister Boris Matthies (hinten Mitte) freut sich darauf, den Besuchern das Handwerk des Polsterns vor Ort zu präsentieren (Foto: Hauke Gilbert)
 
Ob im Fachgeschäft oder zu Hause: Jessika Tepel (li.) findet gemeinsam mit dem Kunden aus einer Riesenauswahl an Stoffen und Leder garantiert das Passende (Foto: Hauke Gilbert)
Buchholz in der Nordheide: Löffelsend Posterwerkstätten |

Höchster Anspruch in puncto handwerklicher Präzision

„In Zeiten der Massenproduktion haben viele Möbel lediglich noch den Stellenwert von einfachsten Gebrauchsgegenständen und Wegwerfprodukten. In der Polsterei Löffelsend dagegen arbeiten wir in handwerklicher Tradition mit großem persönlichen Einsatz und schaffen so dauerhafte Werte von höchster Qualität“, sagt Geschäftsführer Simon Hanke nicht ohne Stolz.
1950 von dem Kaufmann Karl Löffelsend gegründet, 1964 von dessem Sohn Ernst weitergeführt, steht das Unternehmen seit mittlerweile 65 Jahren für individuelles Möbelbauen auf höchstem Niveau. Mit der Übernahme der Traditionswerkstatt im Jahr 2009 durch den gelernten Raumausstatter und technischen Betriebswirt Simon Hanke erlebte das Unternehmen einen deutlichen Richtungs- und Strategiewechsel: die Ausstellungsräume und die gesamte Firmenstruktur wurden modernisiert, neue Corporate Designs entwickelt.
Im 65. Jahr des Unternehmens vereinen sich traditionelle Werte mit der Moderne. Hier findet man echte Handwerkskunst und stilvolle Vielfalt, Stücke, hergestellt aus hochwertigen Rohstoffen von Menschen aus der Region. Ein Besuch der gläsernen Werkstatt zeigt auf faszinierende Art die Herstellung dieser hochwertigen Polstermöbel.
„Nachhaltigkeit und höchste handwerkliche Präzision sind uns wichtig“, so Simon Hanke. „Ebenso wie transparente Preise und Kosten. Aufrichtigkeit und Ehrlichkeit sind für mich ebenfalls wichtige Unternehmenswerte.“
• Löffelsend
Polsterwerkstätten GmbH
Am Hirschwechsel 5
21244 Buchholz / Sprötze
Telefon: 04186-89580
Öffnungszeiten
Montag - Freitag von
8 bis 12.30 und von 14 bis 18 Uhr, Samstag von 10 bis 14 Uhr
www.loeffelsend.de
Kostenlose Parkplätze findet man vor dem Geschäft

Große Auswahl an Qualitätsmöbeln

Wer beim Möbelkauf Wert auf Qualität und Beständigkeit legt, sollte den großzügigen modernen Showroom der Löffelsend Polsterwerkstätten besuchen: Hier findet der Möbelkenner eine umfangreiche Auswahl hochwertiger Möbel namhafter Hersteller wie zum Beispiel den „Bielefelder Werkstätten“, „Brühl“ und „Christine Kröncke“, „Frommholz“ und „Wemafa“, sowie die exquisite Löffelsend-Eigenmarke „Löpo“. Mit viel Liebe zum Detail und handwerklicher Präzision fertigen die Mitarbeiter von Löffelsend individuelle Möbel nach Maß für Menschen, die das Besondere schätzen.
Die Firma Löffelsend führt auch eine Auswahl an hochwertigen Boxspringbetten. „Wir legen größten Wert auf Qualität und haben mit „Fennobed“ einen adäquaten Partner gefunden“, sagt Geschäftsführer Simon Hanke. Diese Boxspringbetten und Komfortauflagen werden mit hochqualitativen Rohstoffen aus Europa handgefertigt: Öko-Tex Standard 100 zertifizierte Textilien, Euro Latex und LGA zertifiziertes Latex garantieren Langlebigkeit und einen gesunden Schlaf. Die Manufaktur genügt nach ISO 9001 zertifiziertem Qualitätsmanagement höchsten Ansprüchen. Der Bettentest der Stiftung Warentest im August 2014 bestätigt das Produkt „Fennobed Domus Continental“ alleine als bestes Bett in der essenziellen Testkategorie Gesundheit und Umwelt. Darüber hinaus bietet der Hersteller zehn Jahre Garantie auf Brüche von Federn und Rahmen.

Tag der offenen Werkstag, Samstag, 11. Juni

Anlässlich des 65. Bestehens der Löffelsend Polsterwerkstätten laden Geschäftsführer Simon Hanke und sein Team am Samstag, 11. Juni, von 10 bis 16 Uhr zum „Tag der offenen Werkstatt“ ein.
Nur an diesem Tag winken attraktive Rabatte. Interessant ist auch eine Besichtigung der gläsernen Werkstatt und der Ausstellungsräume. Erleben Sie vor Ort hautnah das Handwerk des Polsterns. Für das leibliche Wohl gibt es Bratwurst und Getränke und für Kurzweil bei den Kindern sorgt eine Hüpfburg.