Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Bad-Oase statt Nasszelle

Seit 1992 haben Werkstatt und Ausstellung ihren Sitz in der Bremer Straße in Buchholz
 
Geschäftsführer Markus Peter berät gerne (Foto: oh)
 
Walk-In-Dusche mit Sitzbank und Chromglas-Raumtrenner
Buchholz: Glas Peter | Glasklarer Service und tausend und eine Möglichkeit rund um Bad, Küche, Fenster, Bild und Spiegel
(uhg) Betritt man die lichtdurchfluteten Räume der Peter GmbH Glas + Rahmen in der Bremer Str. 44 a in Buchholz, trifft man auf eine beeindruckende, gläserne Erlebniswelt. Während des letzten halben Jahres hat das „Glas Peter Team“ die Räumlichkeiten umgestaltet und eine imponierende Ausstellung aufgebaut. Hier darf der Bauherr oder renovierungswilligen Wohnungs- oder Hausbesitzer das Neueste und Raffinierteste, das die aktuellen Bad- und Glasmessen in Stuttgart, Düsseldorf oder Mailand dem Handel jüngst vorgestellt haben, erwarten.
„Der Kunde soll vor Ort die Produkte sehen und fühlen und sich dann direkt beraten lassen können. Ich wollte gerne ‚weg‘ vom langweiligen Durchblättern der Fachkataloge.“ sagt Inhaber Markus Peter. „Alles, was wir aus Glas machen können, möchte ich direkt im Laden präsentieren.“
Und das ist eine Menge: Die ausgestellten Ganzglas-Duschkabinen bestechen durch ihre Ausführungen und setzen neue Maßstäbe in der Verbindung von Design und Funktion. Vielfältige Möglichkeiten stehen zur Verfügung. Passt besser eine Schiebe- oder einer Pendeltür zu den bestehenden oder geplanten Räumlichkeiten? Alternativ sorgt auch eine sogenannte „Walk-In-Dusche“ für höchsten Komfort. So nennt man einen besonders großzügigen Duschraum mit individuell planbarer Eingangsgröße und häufig mit eingebauter Sitzgelegenheit direkt unter dem Duschkopf. Das für den Kabinenbau verwendete Sicherheitsglas kann auf jedes gewünschte Maß angefertigt werden und ist dank neuester Techniken sogar pflegeleichter als Fliesen oder Kunststoffe. Die Ausstellung setzt gekonnt Akzente und zeigt grundsätzliche Möglichkeiten auf. Aber auch kleine Räume oder Bäder im Dachgeschoss werden durch den individuell geplanten Einsatz von Glas zu schicken Wellness-Oasen. „Wir finden passende Lösungen für jedes Bad,“ verspricht Markus Peter „und genau das macht uns Spaß.“
Um dem Kunden bestmögliche und ganzheitliche Beratung zu bieten, greift der Unternehmer gerne auf ein Netzwerk von Partner-Fachbetrieben zurück. So zeigt zum Beispiel die Sven Mahler GmbH aus Schneverdingen bei den in dieser Ausstellung von ihr ausgeführten Fliesenarbeiten nicht nur hochwertige Materialien, sondern auch, wie durch originelle und kreative Verlegetechniken für Hingucker gesorgt werden kann.
Die Firma TPH Heizungsbau von Tom Pansegrau aus Jesteburg hat sich neben Heizungsbau auch auf Badsanierung mit allen Gewerken spezialisiert.
Für die passende Wandfarbe zur Ausstellung sorgte der City Painting GmbH Malereibetrieb.
Hier profitiert der Kunden bereits in der Planungsphase von der professionellen Beratung eines eingespielten Teams. Ideen werden entwickelt. Möglichkeiten aufgezeigt. Anschließend wird Hand in Hand an der Erfüllung der individuellen Kundenwünsche gearbeitet.

_Eine kreative Badgestaltung
Die Badkeramik-Kollektion, von Waschbecken- und Badewannen-Designs, WC-Formen oder einer super-flachen Duschwanne, kombiniert mit klaren, modernen Armaturen, ergänzt durch raffinierte Fliesen-Optik und abgerundet durch die vielfältigen, gläsernen Möglichkeiten fürs Badezimmer, machen diese Ausstellung sehenswert. Ob Chromspiegel-Wand als Raumtrenner, lackiertes oder bedrucktes Glas, bei der Ausführung sind kaum Grenzen gesetzt und es gibt Möglichkeiten für nahezu jeden Geldbeutel. Sämtliche Arbeiten werden von den Experten nach vorheriger Besichtigung und genauem Aufmaß mit höchster Sorgfalt und Präzision maßgeschneidert und zuverlässig ausgeführt.

Glas am Einsatzort Küche
Auch beim modernen KüchenDesign spielt der Einsatz von Glas eine immer größere Rolle. Immer beliebter werden bruchsichere Küchen-Arbeitsplatten aus sogenanntem „No Scratch Glas“, was übersetzt „Keine Kratzer Glas“ bedeutet. Sie sind einfach zu reinigen, entsprechen höchsten Hygiene-Standards und werden meist sogar direkt als Schneidemöglichkeit verwendet.
Auch an der Küchenwand wird immer häufiger statt des klassischen Fliesenschildes auf eine gläserne Alternative zurückgegriffen. Auf einer riesigen Farbpalette findet hier jeder garantiert seinen Wunschfarbton für das, für diesen Zweck verwendete, gehärtete Weißglas. Frische und lebendige Fotodesigns erweitern das umfangreiche Portfolio. Diese erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Das Team um Markus Peter hat die Glaswand-Möglichkeiten um eine eigene, raffinierte Variation erweitert: LED-Licht hinter dem Schild sorgt für eine ganz eigene, ausgesprochen edle Atmosphäre. Natürlich wird auch hier vor Ort beim Kunden aufgemessen und das Schild perfekt an das Mauerwerk angebracht.
Der Preisvergleich mit einem traditionellen, hochwertigen Fliesenschild lohnt übrigens.

Ein Team mit Know-How


Ob zerbrochene Butzenscheibe oder Designer-Schiebetür - Kunden-Service wird hier groß geschrieben

In den Ausstellungsräumen von Glas Peter gibt es eine Vielzahl von neuen, top-modernen Produkten. Alle neuen Trends kann sich der Kunde hier in Ruhe anschauen. Eine Auswahl der Neuheiten:

- Im Trend sind derzeit individuell angefertigten Schiebetüren, die auch bei wenig Platz für ein bequemes Durchschreiten der Räume sorgen. Auch in begehbaren Kleiderschränken sorgen sie nicht nur für Staubfreiheit und Durchblick, sondern vermitteln ein Luxus-Gefühl.

- Ein weiteres Highlight der Ausstellung ist die automatische Glas-Schiebetür, die den Besucher direkt nach dem Eintreten in die Geschäftsräume ihre Funktionsweise demonstriert. Ende 2012 wurde dieses Produkt mit dem „Red Dot Design Award“ ausgezeichnet. Dieser Preis wird im Rahmen eines internationalen Design-Wettbewerbs jährlich von einer hochkarätig besetzten Fach-Jury an von ihnen favorisierte Produkte vergebenen.

- Wer klare und moderne Linien bevorzugt, sollte über Fußleisten aus lackiertem Glas als Alternative zur herkömmlichen Holz- oder Kunststoffleiste nachdenken. Gleichzeitig formschön und robust bestechen sie besonders in modern gestalteten Räumlichkeiten.

- Beeindruckend ist auch die Auswahl an Ornament-Glas. Ob fürs Badezimmer-Fenster oder als Oberlicht. Originell ist das sogenannte “Crunch-Glas”. Hier wird „zertrümmertes“ Sicherheitsglas, wie man es von einem kaputten Autofenster kennt, zwischen zwei Platten gefasst. Verbundsicherheitsglas mit individueller Folie zwischen oder einem halbtransparenten Foto im Glas sorgen für erstaunliche Effekte.

- Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Markus Peter: "Man kann Glas auch bedrucken. Bis zu einer Größe von 2 m mal 2,5 m haben wir eine riesige Auswahl an vorhandenen Motiv-Ideen. Auch eigene Fotos oder Motive können verarbeitet werden." so der Geschäftsführer.

- Glasgeländer geben dem Balkon, dem Treppenhaus oder der Empore ein neues, zeitloses Gesicht. Wer das Originelle liebt, kann einen Teil des Fußbodens verglasen lassen. Wie das aussehen könnte, zeigt ein Muster in der umfangreichen Ausstellung.

- Das Haus führt Naturholz-, Alu- und Hochglanzlackleisten bis hin zu Übereck vergoldeten Modelrahmen.

- Circa 3.000 Bilderrahmen machen das Familien-Unternehmen zum größten Anbieter in Norddeutschland. Eine große Auswahl von säurefreien Passepartouts in Museumsqualität und verschiedenen Farben perfektionieren diesen Service. Fünf Fachverkäufer stehen dem Kunden zur Beratung zur Verfügung. Sechs Glas-Spezialisten um Meister Mathias Kaun kümmern sich um die fachgerechte, handwerkliche Ausführung. Auch am Wochenende, Feiertagen und in der Nacht sind die Spezialisten rund ums Glas erreichbar und im Einsatz.

"Geht nicht, gibt es nicht!"

Vor vier Jahren übernahm Markus Peter das Traditions-Geschäft vom Vater Erich. Dieser hatte vor 36 Jahren die Glaserei in Buchholz gegründet.
1992 zog man dann in die großzügigen Räumlichkeiten in der Bremer Str. 44 a um.
Ausreichend Parkplätze findet der Kunde direkt vor der Eingangstür.
Ganz nach den Wünschen und Vorstellung des Kunden fertigt das Buchholzer Unternehmen auch Spiegel an. Markus Peter: "Unser Motto in allen Bereichen ist: Geht nicht - gibt es nicht!"
Durch Sandstrahlen, Ätzen oder Siebdruck kann das Spiegelglas nach speziellen Wünschen gestaltet werden. Der Bad- oder Garderobenspiegel kann durch eine integrierte Beleuchtung zusätzlich aufgewertet werden. Fachmännische Beratung, Aufmaß und Montage vor Ort sind auf Wunsch selbstverständlich und möglich.