Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Bestes Bummel-Wetter fürs Shopping in Buchholz

Die Buchholzer Innenstandt war gut belebt

Zahlreiche Besucher kamen in die Innenstadt und ins Fachmarktzentrum / Geschäfte waren mit der Resonanz zufrieden

bim. Buchholz. Bei angenehm frühlingshaften Temperaturen zog es am Sonntag etliche Besucher in die Nordheidestadt, die den verkaufsoffenen Sonntag zum Shopping-Spaß nutzten. Die Geschäftsleute freuten sich über die Resonanz. "Wir hatten sehr gut zu tun und sind sehr zufrieden", schwärmte etwa Renate Rucks vom "Mausefant" "Nicht klagen" konnte auch Peter Nebelung vom Optiker-Fachgeschäft "Brillen Chic".
Neben Marktständen mit Wollsachen, Schmuck oder Gewürzen gab es allerhand Leckereien - vom Fischbrötchen bis zu Crepes. In der Buchholz-Galerie wurden die italienischen Wochen - ebenfalls mit vielen Gaumenfreuden - zelebriert. Dort gab es auch etwas fürs Auge, denn sowohl männliche als auch weibliche Models präsentierten als Walking-Acts aktuelle Mode-Kollektionen.
Die Veranstaltung als "Ostermarkt" zu deklarieren, irritierte aber doch einige Kauffreudige. "Viele Besucher fragten bei mir und weiteren Ausstellern, wo denn der Ostermarkt sei", berichtete Bärbel Grabau. "An meinem Stand gibt es die einzigen Oster-Artikel, Aber die werden gar nicht gekauft, sondern meine Insektenhotels, die laufen", erzählte die Garstedterin, die hobbymäßig dekorative Accessoires aus Holz fertigt.
Wer Hasen und Ostereier suchte, war dafür bei Möbel Kraft gut aufgehoben, wo im wahrsten Wortsinne "der Bär brummte". Margrit Bednar und Brigitte Meißner waren extra aus Neugraben nach Buchholz gekommen. "Hier ist es wahnsinnig voll", staunten die beiden gut gelaunten Damen, die es dennoch gern in Kauf nahmen, eine Stunde in der Schlange an der Kasse zu stehen.
Relaxen konnten die Besucher des verkaufsoffenen Sonntags danach beispielsweise bei Brümmerhoff, wo die bequemen Stressless-Sessel präsentiert wurden.