Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

BNI-Netzwerk arbeitete erfolgreich

Künstler Ole Ohlendorff (v.li.), Axel-Holger Haase (WOCHENBLATT-PR-Redaktionsleiter und Schlagzeuger) und Musiker Jean-Jacques Kravetz (Udo Lindenberg) unterhielten sich über Musik und Kunst (Foto: Udo Blank)
Interessante Wirtschaftsgeschäfte wurden auf der Versammlung der Gruppe "Silvanus" des Business Network International (BNI) geführt. Beatrice Botticella, Gruppendirektorin, hatte Mitglieder und Gäste zu einem Treffen in die Räume der Firma "Groh P.A." nach Buchholz eingeladen.
Dort gab Beatrice Botticella einen Rückblick über die Aktivitäten des Netzwerks, das rund 2,7 Millionen Euro Umsatz für seine Mitglieder seit Bestehen generierte. Die Gruppe "Silvanus" existiert seit März 2014 und umfasst 20 Mitglieder. Ein Dank ging an Jan Grohmann-Falke von "Groh P.A.", der die Probehalle seines Unternehmens für das Treffen zur Verfügung stellte. Der Winsener Künstler Ole Ohlendorff stellte einige seiner Werke aus der Serie "Dead Rock Heads" vor. Aktuell sind seine Bilder von den verstorbenen Künstlern Prince, David Bowie und Peter Behrends ("Trio").
Claudia Kopp, BNI-Regional-Direktorin, hob in ihrer Rede die Wichtigkeit der engen Firmenvernetzung hervor. Eine Zusammenarbeit bringe für alle Mitglieder wichtige Vorteile betonte sie. Unter den Gästen war auch Keyboarder Jean-Jacques Kravetz, der sich die Bilder von Ole Ohlendorff anschaute.