Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Das Handwerk blüht" - Herbst-Innungsversammlung der Metallhandwerke des Landkreis' Harburg

Obermeister Klaus Maack zieht ein positives Fazit für die Metallhandwerke im Landkreis Harburg
as. Nenndorf. „Das Handwerk lebt, ist leistungsstark - und es blüht“, so lautet das positive Fazit für die Innung der Metallhandwerke, das Obermeister Klaus Maack jetzt auf der Herbst-Innungsversammlung im Rosenhof in Nenndorf zog.
„Unterm Strich ist der Auftragsbestand im Vergleich zu 2015 als sehr gut zu beurteilen“, schätzt Klaus Maack die aktuelle Geschäftslage ein. Grund dafür sei die anhaltend gute Lage am Bau, so Maack. Auch der Auftragsbestand schneide im Vergleich zum Vorjahr sehr gut ab. Im Bereich des Preisniveaus stellte der Obermeister ebenfalls eine leichte Verbesserung fest. Der Mitgliederstand der Innung bleibt mit 41 Mitgliedern, 15 Gastmitgliedern und sieben Ehrenmitgliedern unverändert.
Eine „welke Stelle“ gibt es laut Obermeister jedoch: „Es wird immer schwerer, Facharbeiter sowie Auszubildende zu bekommen“, so Klaus Maack. Immer weniger Jugendliche wollten einen Handwerksberuf erlernen. Zur Zeit werden 39 Lehrlinge in der Konstruktionstechnik, drei Lehrlinge in der Metallgestaltung und ein Lehrling im Nutzfahrzeugbau ausgebildet.
Das Handwerk müsse wieder eine attraktive Ausbildungs-Alternative werden, forderte Maack. „Nur ein regelmäßiger Informationsaustausch zwischen Eltern, Schulen, Berufsbildungszentren und Handwerk kann die Ausbildungsmisere zum Positiven verändern“.