Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ein Lehrberuf mit Zukunft: Ausbildung zum Anlagenmechaniker SHK

Thorsten Brock (li.), Meister und Ingenieur, und Auszubildender Christian Drescher
Buchholz in der Nordheide: Brock Gebäudetechnik | „Mein Berufsalltag ist unglaublich vielseitig. Wir lernen Rohre zu verlegen, Anschlüsse oder Heizungsanlagen zu installieren oder wie man Heizungskörper oder Waschbecken montiert. Kundenkontakt gehört ebenfalls zum Job“, sagt Christian Drescher (22). Er lernt im dritten Lehrjahr bei „Brock Gebäudetechnik“ in der Maurerstr. 9 in Buchholz den Beruf des „Anlagemechanikers SHK“ (Sanitär, Heizung, Klima).
„Ein Beruf mit Zukunft, denn das Zusammenspiel von handwerklichem Können und logischem Denken kann in unserem Beruf keine Maschine ersetzen“, sagt Thorsten Brock, Ingenieur und Meister, der gemeinsam mit seinem Bruder Michael den Betrieb bereits in der dritten Generation führt. Die Anforderungen an die Bewerber sind dementsprechend anspruchsvoll. Ein qualifizierter Hauptschulabschluss ist sinnvoll. Thorsten Brock ist ein erfolgreicher Realschulabschluss sogar lieber: „Gute Noten in Mathe sind hilfreich. Man braucht für unseren Beruf handwerkliches Geschick und ein freundliches Auftreten.“
Die Ausbildung zum „Anlagenmechaniker SHK“ dauert in der Regel 3,5 Jahre, kann bei entsprechenden Leistungen um ein halbes Jahr verkürzt werden. Wie viele Handwerksbetriebe, klagt auch Thorsten Brock über akuten Bewerbermangel: „Aufgrund wachsender Anforderungen in Bereichen wie Solar- oder Elektrotechnik wird das Berufsbild immer komplexer. Wir bilden jährlich zwei Lehrlinge aus.“ Eine Bewerbung von einem Mädchen hätte er noch nie erhalten.