Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Elektroroller für die künftigen Mieter

Vor dem Neubau des Gründungszentrums: (v. li.) Wilfried Seyer, René Meyer, Aufsichtsratschef Manfred Cohrs, Barbara Krumpel (alle WLH) und Jens Schümann von Opel Soujon

Service der WLH im Buchholzer Gründungszentrum "ISI"

os. Buchholz. Toller Service für die künftigen Mieter: Für sein Gründungszentrum "ISI" ("Initiative für StartUp und Innovation") in Buchholz schafft die Wirtschaftsförderungsgesellschaft im Landkreis Harburg (WLH) vier Elektroroller an. "Damit können unsere Mieter Fahrten etwa zu Banken oder zur Post erledigen", erklärte WLH-Geschäftsführer Wilfried Seyer bei der Vorstellung am Mittwoch.
Wie berichtet, investiert die WLH an der Bäckerstraße im Gewerbegebiet Vaenser Heide rund vier Millionen Euro in das Gebäude mit rd. 2.400 Quadratmetern Nutzfläche. 1,9 Millionen Euro steuert das Land Niedersachsen bei. Bei "ISI" finden junge Existenzgründer moderne und flexible Büroräume und eine professionelle Infrastruktur, die ihnen den Start in die Selbstständigkeit erleichtern soll. "ISI" soll am 10. Mai offiziell eingeweiht werden. Bislang haben sich nach Seyers Angaben 15 Existenzgründer eingemietet.
Die Roller können in einem Extraraum des Gründerzentrums aufgeladen werden. Eine Akkufüllung reicht für 50 Kilometer Wegstrecke. Das reicht locker, um in die rund vier Kilometer entfernte Buchholzer Innenstadt zu kommen. Die Roller werden in China gefertigt und in einem Werk in Lingen noch einmal auf Herz und Nieren geprüft. Die Anschaffung wird durch Sponsoren mitfinanziert und über Opel Soujon in Tostedt abgewickelt.