Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Entschuldigung für Betriebsstörung

Dr. Christian Kuhse (Foto: Albrecht - Beste Bilder)

Buchholz digital: Kunden von Systemfehler betroffen

os. Buchholz. „Unsere Kunden mussten bereits in den vergangenen Wochen im Interesse einer Angebotsverbesserung mit neuen starken Partnern Unannehmlichkeiten in Kauf nehmen - z.B. eine Neukonfiguration der Fritz-Box. Daher ist jetzige Störung umso ärgerlicher.“ Mit diesen Worten entschuldigt sich Dr. Christian Kuhse, Geschäftsführer der Buchholzer Stadtwerke, bei den Kunden des Anbieters Buchholz digital. Wegen einer Störung im Betriebssystem waren seit der vergangenen Woche in der Nordheidestadt Probleme bei den Internet- und Telefonverbindungen aufgetreten.
Die Störung wurde offenbar durch ein Modul eines internationalen Herstellers ausgelöst, welches in Deutschland als Standard anerkannt ist und von vielen Telekommunikationsanbietern eingesetzt wird. „Im Ergebnis wurde - vereinfacht gesagt - Stress im System ausgelöst“, erklärt Kuhse. „Leider ist dieses Problem bei uns zum ersten mal aufgetreten.“ Man habe das System herunterfahren und sukzessive in eine stabile Lage bringen müssen. „Insgesamt entstanden dadurch erhebliche Dienstunterbrechungen, insbesondere im Zeitraum von Donnerstag bis Samstag vergangener Woche, für die wir uns nur entschuldigen können“, sagt Geschäftsführer Kuhse.
Mittlerweile laufe die Technik wieder stabil. Allerdings könne es sein, dass man noch vereinzelt Kunden von Buchholz digital bei der erneuten Verbindung mit dem System unterstützen müsse.