Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Fünf Jahre Buchholz Galerie: „Ich kann mir die Innenstadt ohne sie nicht mehr vorstellen“

Vor fünf Jahren eröffnet: die Buchholzer Galerie zwischen Breite Straße und Peets Hoff in der Buchholzer Innenstadt
os. Buchholz. „Die Buchholz Galerie ist viel mehr als nur ein Baukörper. Sie ist mit unserer Stadt längst verwachsen. Ich kann mir die Innenstadt ohne sie gar nicht mehr vorstellen.“ Diese lobenden Worte fand Buchholz' Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse am Mittwochabend bei der offiziellen Feierstunde zum fünfjährigen Bestehen des Einkaufszentrums. Rund 100 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft folgten der Einladung von Centermanager Stefan Sahr und seinem Vorbereitungsteam. An drei Tagen gab es danach zahlreiche Sonderaktionen für die Besucher der Buchholz Galerie - von Stelzenläufern über den Musikauftritt von John Eid („Voice of Germany“) bis zu Modenschauen am heutigen Samstag, 21. Oktober.
„Wir sind in Buchholz gut aufgenommen worden“, lobte Centermanager Sahr, der seit zweieinhalb Jahren in Buchholz arbeitet. Es freue ihn jeden Tag, wenn ihm gut gelaunte Mieter und Kunden der Buchholz Galerie entgegenkommen. Das Centermanagement sei bemüht, mit immer neuen Aktionen weitere Kunden zu gewinnen. Zudem habe man mit kleinen Stellschrauben die Attraktivität des Centers erhöht. Als Maßnahmen nannte er das jetzt deutlich bessere, frei verfügbare WLAN-Netz, bessere Information der Gäste durch digitale Stehlen sowie eine moderne LED-Beleuchtung im Parkhaus.
Christian Albrecht vom Centermanagement-Unternehmen CEV nannte beeindruckende Zahlen für die Buchholz Galerie: Demnach besuchen rund 200.000 Kunden pro Monat die 48 Fachgeschäfte sowie die sechs Gastronomiebetriebe.