Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Gebrauchte Reihenhäuser in der Region sind vergleichweise teuer

Für ein gebrauchtes Reihenhaus werden je nach Region sehr unterschiedliche Preise aufgerufen (Foto: pixelio/Hartmut 910)
(os). Im Landkreis Harburg sind gebrauchte Reihenhäuser vergleichsweise teuer. Das geht aus dem neuen Kaufpreisspiegel hervor, den die LBS Nord für das Land Niedersachsen herausgebracht hat. Demnach kosten Reihenhäuser m Landkreis Harburg im Schnitt 185.000 Euro. Landesweit teurer ist es nur in der Stadt Hannover und im Landkreis Göttingen. Im Landkreis Stade müssen Käufer gebrauchter Reihenhäuser im Schnitt 161.000 Euro auf den Tisch legen.
Die LBS wertet in Kooperation mit dem Forschungsinstitut empirica regelmäßig Verkaufsangebote in Zeitungen und Online-Portalen aus. "Insbesondere in den Städten ist die Nachfrage nach gebrauchten Reihenhäusern deutlich höher als das derzeitige Angebot", sagt Dr. Rüdiger Kamp, Vorstandsvorsitzender der LBS Nord.
In Buchholz müssen Käufer laut Studie im Schnitt vier Netto-Jahreseinkommen für ein Reihenhaus investieren. In Buxtehude sind es sogar 4,1 Jahreseinkommen, allerdings ist im Landkreis Stade das durchschnittliche Einkommen niedriger als im Landkreis Harburg. In Buxtehude kosten Reihenhäuser im Schnitt 175.000 Euro.
Die günstigsten Häuser aus zweiter Hand finden sich in den Landkreisen Uelzen und Helmstedt. Dort wurden als Standardpreis jeweils unter 80.000 Euro verlangt.