Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Gesundheitszentrum: Schöne Räume in neuer Optik in Holm-Seppensen

Noch steht der Bauzaun, doch bald ist das Bauvorhaben komplett abgeschlossen

ah. Holm-Seppensen. Das Gesundheitszentrum in der Ortsmitte von Holm-Seppensen wurde vergrößert. Das Gebäude erhielt zusätzliche Räume und einen Fahrstuhl, sodass die obere Wohnung und die Arztpraxis nun auch bequem zu erreichen sind.
In dem Gebäude befinden sich vorwiegend Dienstleister aus dem Gesundheitswesen wie Allgemeinmediziner, Zahnarzt, Physiotherapeut, Tanztherapeut und Apotheke. Wohnungen sind in der Immobilie integriert.

„Wir suchen für das Gesundheitszentrum noch einen weiteren Mieter. Ideal wäre ein Facharzt, ein Tierarzt, eine Logopäde, Optiker, Zahntechniker oder ein Pflegedienst“, sagt Susan Eisenberg, die für die Vermietung zuständig ist.
Momentan sind noch zwei Einheiten für gewerbliche Nutzung frei. Die Flächen, die sich alle im Erdgeschoss befinden, haben Flächen von 57 bis 131
Quadratmeter. Interessenten können sich an Susan Eisenberg unter Telefon 0160-8232703 oder per E-Mail an hcs.eisenberg@t-online.de wenden.„Vielleicht plant ein Arzt oder ein Dienstleister aus dem Gesundheitswesen, seinen Standort zu verlegen. Da Holm-Seppensen wächst, besteht ein erhöhter Bedarf an medizinischer Betreuung oder Service auf dem Gesundheitssektor. Das Gesundheitszentrum bietet sich daher an“, so Susan Eisenberg.
Das Gebäude liegt sehr zentral in Holm-Seppensen. Es ist sowohl mit dem Heidesprinter Erixx, als auch mit dem Stadtbus und den weiteren Busverbindungen aus allen benachbarten Ortschaften gut zu erreichen. Kostenfreie Parkplätze stehen ebenfalls rund um das Gesundheitszentrum in ausreichender Anzahl zur Verfügung.
Auch eine 3-Zimmer-Wohnung mit 88 Quadratmetern Wohnfläche und Balkon steht noch zur Vermietung.
Die noch frei Wohnung und die gewerblichen Flächen sind alle hell und freundlich gestaltet, erhalten durch großzügig dimensionierte Fenster sehr viel natürliche Belichtung. Sämtliche Grundflächen sind optimal gestaltet.
„Ein Fahrstuhl wollten wir auf jeden Fall inte-
grieren, um Mietern und Patienten einen angenehmen Zugang zu ermöglichen“, so Susan Eisenberg.
Weitere Verschönerungen rund um die Immobilie werden noch ausgeführt. Auch für die Außenanlagen ist eine schöne Neuanlage geplant.