Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Gute Gespräche geführt"

Arbeiteten für einen guten Zweck: Maik Optiz (li.) und Jörg Knüppel
thl. Wenzendorf. "Ich habe mich gerade umgehört. Unsere Aussteller sind zufrieden. Sie haben vor allem die Qualität der Gespräche mit den Besuchern gelobt." Ein positives Resumee zieht Henry Bielefeldt, Organisator der Messe Haus- und Garten-Welt auf dem Hof Oelkers in Wenzendorf. Wie auch schon in den Vorjahren fanden rund 10.000 Besucher den Weg zu den rund 85 Ausstellern. Neben Bielefeldet sorgten zwölf weitere Mitarbeiter des Messeteams dafür, dass die Veranstaltung reibungslos ablief.
Italienisches Kunsthandwerk von exquisitem Design und wertbeständiger Fertigung präsentierte Martin Bartsch von der Firma Giardino allegro aus Handeloh. Handbemalte Tischplatten aus Lavagestein des Vulkans Ätna sowie Zier- und Gebrauchskeramik zogen die Aufmerksamkeit der Besucher auf sich. Bartsch lobte die Messe: "Die Organisation ist perfekt, das Wetter super und die Besucher freundlich. Es passt einfach alles."
Zufrieden zeigte sich auch Dirk Goddemeyer von der Firma Wit-Bau aus Marxen: "Wir haben gute Gespräche geführt und sogar schon einige feste Termine für weitere Planungen ausgemacht."
Prominenten Besuch an seinem Stand hatte Simon Hanke, Geschäftsführer der Firma Löffelsend Polsterwerkstätten aus Buchholz. Reiner Breckmann, Mitglied des aus Funl und Fernsehen bekannten Shantychors "Die Tampentrekker" probierte den neuen Timeout-Sessel von Conform aus. Sein Urteil: "Sehr bequem. Und auch das Preis-Liestungsverhältnis stimmt."
Gegenüber am Stand vom Holzland Folkmann aus Stelle informierten sich Eva und Torsten Meyer aus Buchholz bei Mitarbeiter Andreas Mai über die Möglichkeiten der Fußbodengestaltung auf der Terrasse.
Eine besondere Aktion hatte sich das Team der Firma Fittschen Bedachung aus Sauensiek einfallen lassen. Aus Naturschiefer sowie aus Kupfer wurden Herzen angefertigt und Kupferrosen gedreht. Diese Artikel wurden vor Ort verkauft. Der Erlös wanderte in einen Spendentopf zugunsten krebskranker Kinder.