Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Höhere Preise im Bad Buchholz

(Foto: Bad Buchholz / archiv)

Erwachsene zahlen ab 14. September mehr / Tarife für Kinder bleiben unverändert

os. Buchholz. Die Buchholzer Stadtwerke erhöhen die Preise für das Hallen- und Freibad zum ersten Mal seit acht Jahren. Ab dem 14. September müssen Erwachsene statt bislang 3 Euro dann 3,50 Euro zahlen. "Auch nach der Preisanpassung bleibt das Buchholzer Bad eines der günstigsten Hallen- und Freibäder in der Region", betont Dr. Christian Kuhse, Geschäftsführer der Stadtwerke.
Grund für die Preiserhöhung seien die "gravierenden Zuschüsse", die für den Betrieb des Bades am Holzweg notwendig seien, so Kuhse. Wichtig sei der Geschäftsführung und dem Aufsichtsrat gewesen, dass die Preise für Kinder stabil bleiben.
Für Erwachsene werden auch andere Tarife erhöht: Die Zehnerkarte kostet künftig 30 Euro (bislang: 24 Euro), die Dauerkarte 230 Euro (190), die Geldwertkarte 90 bzw. 170 Euro (80/150) und die 100-Tages-Karte 75 Euro (65).
Um die hohen Defizite des Badbetriebes zu minimieren, wird zudem die Freibadsaison 2016 in den kälteren Monaten Mai und September verkürzt. "In dieser Zeit stehen geringen Besucherzahlen enorme Energiekosten gegenüber", erklärt Kuhse. Die Freibadsaison 2016 wird in Buchholz vom 28. Mai bis 5. September gehen.

Wegen der jährlichen Revisionsarbeiten bleibt das Buchholzer Hallenbad von Montag, 24. August bis Sonntag, 13. September, geschlossen.