Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Im Zeichen der Liebe: Buchholzer Hochzeitsmesse im Autohaus Hans Tesmer

Eine stattliche Hochzeitslimousine war am Sonntag beim Autohaus Hans Tesmer vorgefahren
kb. Buchholz. Ganz im Zeichen der Liebe stand der vergangene Sonntag im Autohaus Hans Tesmer in Trelde. Über 25 Aussteller informierten auf der Buchholzer Hochzeitsmesse veranstaltet von „André Festmoden“ aus Sittensen über aktuelle Trends rund ums Thema Heiraten und präsentierten sich und ihre Dienstleistungen.
Zu sehen gab es nicht nur stilvolle Fest- und Brautmode, glänzende Eheringe und mehrere Stockwerke hohe Hochzeitstorten, die Besucher konnten sich auch über das perfekte Hochzeitsmenü, den musikalischen Rahmen für ihr Fest, Blumenschmuck oder individuell gestaltete Einladungskarten informieren. Bei Tesmer waren all jene versammelt, die die Hochzeit zu einem unvergesslichen Erlebnis und sprichwörtlich schönsten Tag im Leben werden lassen.
Richtig mitanpacken musste am Sonntag das Team der "Thomas Ernst Hairlounge". Die Stylisten waren für den perfekten Look der Modells zuständig, die auf dem Laufsteg Fest- und Brautmode präsentierten. Im Trend ist derzeit ein eher natürlicher Look, weiche Linien, Flechtfrisuren. "Am wichtigsten ist aber, dass die Braut sich wohlfühlt. Dann strahlt sie das auch aus", weiß Friseurmeister Eike Ernst.
Auch bei der Verpflegung der Hochzeitsgäste wird Individualität groß geschrieben. Das wissen auch Christine Buchholz und ihr Bruder Jan Philip Stöver vom Hotel-Restaurant „Zur Eiche“ mit dem Restaurant „Henry‘s“ in Steinbeck. "Die klassische Bratenplatte hat eher ausgedient, die Paare wünschen sich heutzutage für ihr Fest eine leichte, gesundheitsbewusste Küche, immer mehr auch vegetarische Gerichte", so Stöver. Die Beratung dreht sich längst nicht mehr nur ums Essen. "Unsere Gäste fragen auch nach Musikern, die wir empfehlen können oder wünschen sich Specials wie eine Candy Bar", erzählt Christine Buchholz, die den Paaren bei solchen und anderen Wünschen gerne weiterhilft.
Eher klassisch bleiben die Wünsche der Heiratswilligen, wenn sie auf die Suche nach dem Ehering gehen. Der wird übrigens immer zu zweit ausgesucht, weiß Konstanze Klatt vom gleichnamigen Juwelier in Buchholz. "Diese Entscheidung muss man gemeinsam treffen und die meisten Paare lassen sich dabei auch viel Zeit dabei", erzählt die Schmuck-Expertin. Zwei bis drei Mal kommen Paare im Schnitt zu ihr ins Geschäft, bis die endgültige Entscheidung fällt. Schließlich soll der Ring die Liebe für ewig besiegeln.