Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Kommunaler Wohnungsbau hat Perspektive

Norbert Behrens stellte diverse Projekte des kommunalen Wohnungsbaus vor
Nachdem Christian Effinger, Obermeister der Baugewerken-Innung des Kreises Harburg, die Sitzung eröffnet hatte, übergab er das Wort an Dipl.-Ing. Architekt Norbert Behrens, den Referenten der Versammlung. Das Thema lautete "Kommunale Wohnungsbaugesellschaft Landkreis Harburg: Kostengünstiges Bauen - bezahlbarer Mietwohnraum".
Norbert Behrens, Mitarbeiter der Firma "PGN - Architekten, Stadtplaner, Ingenieure" mit Sitz in Rothenburg/Wümme, hat sich auf Planung und Durchführung von Wohngebäuden im Rahmen des kommunalen Wohnungsbaus spezialisiert und zahlreiche Projekte in Norddeutschland realisiert.
"Wichtige Grundvorraussetzungen für kostengünstiges Bauen ist das Grundstück und sein Preis, die Lage in der Region und die planungsrechtlichen Voraussetzungen", so Behrens.
Bei der Erstellung der Gebäude wird auf hohe Qualität geachtet. Aspekte sind wartungsfreie Gebäudehüllen, Energieeffizienzhaus KfW 70 (EnEV2016), große Balkone und lichte Raumhöhen von 2,65 Meter.
Dabei wird eng mit den am Bau beteiligten Firmen zusammengearbeitet, um regelmäßig Verbesserungen einfließen zu lassen. Die an den Ausschreibungen berücksichtigten Firmen hätten eine gute Perspektive, so Norbert Behrens.
Nach seinem Vortrag verwies Christian Effinger auf die momentan gute Auftragslage der Innungsbetriebe. Die Lehrlinge haben zwar alle ihre Zwischenprüfungen bestanden, doch das Interesse der Jugendlichen an einem Beruf in den Betrieben der Baugewerken-Innung sei geringer geworden. Dies hätte zum Beispiel der Jobtreff im vergangenen Jahr gezeigt.