Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Lichtblick für die insolvente Schneekoppe GmbH

bim. Tostedt. Lichtblick für die insolvente Schneekoppe GmbH mit Sitz in Buchholz: Die Gläubiger wollen die Eigenverwaltung des Unternehmens fortsetzen. Das ist das Ergebnis eines Termins am Amtsgericht Tostedt.
Zuvor hatte die Gläubigerversammlung die Berichte des Geschäftsführers Markus Klein, des Sanierungsgeschäftsführers, Rechtsanwalt Andreas Liebaug, von der Kanzlei BBL Bernsau, Brockdorff & Partner und des Sachwalters, Rechtsanwalt Dr. Malte Köster, von der Kanzlei Willmer & Partner zustimmend zur Kenntnis genommen. Sowohl der Sanierungsgeschäftsführer als auch der Sachwalter, der anstelle eines Insolvenzverwalters eingesetzt ist, wurden in ihren Ämtern bestätigt.
Geschäftsführer und Sachwalter verwiesen in ihren Berichten auf vielversprechende Fortschritte im bisherigen Sanierungsverfahren, die auch den Gläubigerausschuss überzeugten, den eingeschlagenen Sanierungsweg weiterzuverfolgen.
Geschäftsführer Markus Klein: „Ich freue mich über die klare Entscheidung der Gläubigerversammlung. Das ist ein deutliches Signal, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Die Entscheidung ermöglicht es uns, in den kommenden Wochen weitere konkrete Restrukturierungsmaßnahmen durchzuführen.“