Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Niedersachsens Arbeitnehmer verdienen unterdurchschnittlich

(os). Arbeitnehmer in Niedersachsen verdienen weiter deutlich weniger als ihre Kollegen in den anderen westdeutschen Bundesländern. Das teilt der Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie mit. Demnach kamen die Vollzeitbeschäftigten im produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungssektor im vergangenen Jahr auf einen durchschnittlichen Bruttoverdienst von 41.999 Euro. Das seien 8,7 Prozent weniger als der Bundesdurchschnitt, so der Landesbetrieb. Spitzenreiter sind die Beschäftigten in Hessen (49.937) und Hamburg (48.845).