Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Offensive mit 300 MBit

Sind von „Buchholz Digital“ überzeugt: Stadtwerke-Geschäftsführer Dr. Christian Kuhse (li.) und Vertriebsleiter Jan Bauer (Foto: Stadtwerke Buchholz)
„Buchholz Digital“: Stadtwerke bauen Glasfasernetz in der Innenstadt aus / Briefe an 2.500 Haushalte
os. Buchholz. In der übernächsten Woche erhalten rund 2.500 Haushalte in der Buchholzer Innenstadt und am Buchholzer Berg Post von den Stadtwerken Buchholz. Inhalt: Das Angebot von „Buchholz Digital“, mit dem die Endkunden ultraschnelles Internet beziehen können. Interessenten in den Ausbaugebieten erhalten innerhalb eines Aktionszeitraums einen kostenlosen Hausanschluss.
„Eine schnelle Internetverbindung ist mittlerweile ein elementares Standortmerkmal geworden“, sagt Dr. Christian Kuhse, Geschäftsführer der Stadtwerke. Dem trage man Rechnung: Durch Glasfasertechnik sind im Up- und Downloadbereich Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 300 MBit pro Sekunde garantiert. Neben Internet in Lichtgeschwindigkeit bietet „Buchholz Digital“ Fernsehen im besten Format und Telefonieren in besonderer Sprachqualität. Nach dem Versand der Briefe werden Mitarbeiter der Stadtwerke-Tochter in den Ausbaugebieten unterwegs sein und auch an den Türen klingeln. „Unsere Mitarbeiter können sich alle ausweisen“, betont Stadtwerke-Vertriebsleiter Jan Bauer.
In den vergangenen Wochen gingen die Stadtwerke in Vorleistung und ließen in der Innenstadt zahlreiche Trassen für die Breitband-Erschließung legen. Dadurch werde die Wartezeit vom Vertragsabschluss bis zur Freischaltung des Hausanschlusses verkürzt, erklärt Kuhse. „Wir wollen heute aktiv sein, um morgen erfolgreich sein zu können.“ Zuvor hatte „Buchholz Digital“ bereits Dibbersen, Steinbeck und Sprötze angeschlossen.