Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Rosige Zukunftsaussichten - Die IT-Branche sucht engagierten Nachwuchs

Der typische Arbeitsplatz eines Fachinformatikers - am Computer
(cbh/nw). Die Berufe der IT-Systemkaufleute und Fachinformatiker sind Berufe mit Zukunft. Jede Firma - weltweit - ist auf Computer-Fachleute angewiesen. Funktioniert das Computersystem nicht, ruht die Arbeit - und das kostet Firmen viel, viel Geld. Umso wichtiger ist ein gut funktionierendes Computersystem sowie reibungslose Abläufe.
Dies zu gewährleisten ist die Aufgabe von IT-Experten:
IT-Systemkaufleute konzipieren und realisieren kundenspezifische Systemlösungen der IT-Technik. Sie beraten und schulen Kunden, entwickeln Marketingstrategien, arbeiten Angebote aus und rechnen Aufträge ab. IT-Systemkaufleute arbeiten in erster Linie in der IT-Branche, z.B. in der Softwareberatung und -herstellung oder bei Datenverarbeitungsdiensten. Sie sind auch bei Herstellern von Geräten der Informations- und Telekommunikationstechnik tätig. Darüber hinaus bietet die Unternehmensberatung im Bereich EDV Beschäftigungsmöglichkeiten.
Fachinformatiker der Fachrichtung Anwendungsentwicklung entwerfen und realisieren Softwareprojekte nach Kundenwunsch. Hierfür analysieren und planen sie IT-Systeme. Daneben schulen sie Benutzer. Fachinformatiker arbeiten in Unternehmen nahezu aller Wirtschaftsbereiche, v.a. aber in der IT-Branche. Sie sind auch für Unternehmen tätig, die Software für ihre Geschäftsprozesse selbst erstellen bzw. anpassen.

Die NETCOR GmbH, weltweit operierender IT-Dienstleister mit Kunden wie z.B. Vattenfall und DESY, sucht für das kommende Ausbildungsjahr Auszubildende für den Beruf des IT-Fachinformatikers. Die Firma mit Sitz in der Innungsstraße 14 in Buchholz und einer Niederlassung in Hessen hat derzeit rund 20 Mitarbeiter. Geschäftsführer Jos Op ´t Root: “Wir sind die ‘Staumelder für die Datenautobahn‘. Wir erarbeiten für die Kunden Konzepte, wie sie ihre Daten zügig und problemlos jederzeit übertragen können. Wir entwickeln Lösungen, den Datentransfer schneller zu machen und sind die ‘Troubleshooter‘, wenn es einen Stau gibt.“ Von dem IT-Nachwuchs erwartet der Geschäftsführer einen guten Realschulabschluss oder Abitur. Erste Programmierkenntnisse sowie technisches Verständnis, eine hohe Motivation und Leistungsbereitschaft sind erforderlich.
Bewerbungen an: NETCOR GmbH, Innungsstr. 14, 21244 Buchholz i.d.N. oder alexandra_eilken@netcor.de. Weitere Informationen im Internet unter www.netcor.de.