Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Stadt-Apotheke in Buchholz mit Auto-Schalter: Es ist einfach praktisch

Apothekerin Kerstin Oesau-Wilck reicht der Kundin die Artikel
In Buchholz sind die Zeiten der lästigen Parkplatzsuche vorbei – zumindest dann, wenn man eben nochmal schnell Kopfschmerztabletten aus der Apotheke holen oder ein Rezept einlösen möchte.
Denn die Stadt-Apotheke in Buchholz (Kirchenstraße 7) hat seit Anfang der Woche einen Autoschalter. Der Einkauf in der Apotheke gestaltet sich damit ganz bequem und einfach: Vorfahren, anhalten und Medikamente mitnehmen – gerade für Eltern mit kleinen Kindern im Fahrzeug oder ältere Menschen, die nicht mehr gut zu Fuß sind, ist das ein tolles Angebot.
„Mit dem Autoschalter möchten wir unseren Kunden einen ganz besonderen,
innovativen Service bieten“, so Dr. Sabine Schmitz, Inhaberin der Stadt-Apotheke. „Die Lage an der Kirchenstraße in Buchholz bietet sich optimal für den Autoschalter an. So können Berufstätige, die es eilig haben und schnell noch ein Rezept einlösen möchten, kurz bei uns vorbeischauen.“
Doch der Service ist nicht nur für diejenigen gedacht, die es eilig haben, denn ausführlich beraten wird bei Bedarf auch am Autoschalter. Seit 2005 sind Apotheken mit einem Außenschalter in Deutschland zulässig. Nachdem 1999 die erste Apotheke in Ulm mit einem geplanten Autoschalter noch an der damaligen Apothekenbetriebsordnung scheiterte, hat 2005 das Bundesverwaltungsgericht – im Zuge des zugelassenen Versandhandels – festgelegt, dass ein Außenschalter keinen Verstoß gegen die Apothekenbetriebsordnung darstellt.
"Ich freue mich, dass bereits in den ersten Tagen so viele Menschen dieses neue Angebot angenommen haben", so Apothekerin Dr. Sabine Schmitz.