Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Toyotas Erfolgsstory: Neun Millionen Hybridfahrzeuge verkauft!

Der neue Toyota Prius setzt erneut Maßstäbe im Verbrauch und der Gestaltung (Foto: TOYOTA)

(ah). Ein neuer Meilenstein in der Hybrid-Erfolgsgeschichte von Toyota: Ende April 2016 hat die Zahl der weltweit verkauften Toyota Hybridfahrzeuge die Marke von neun Millionen Einheiten überschritten. Für die letzte Million benötigte der japanische Automobilhersteller lediglich neun Monate.

Die weltweite Verbreitung des Hybridantriebs hat internen Berechnungen zufolge erhebliche positive Auswirkungen auf die Umwelt. Demnach haben die neun Millionen Hybridfahrzeuge rund 67 Millionen Tonnen weniger Kohlendioxid ausgestoßen als konventionell angetriebene Fahrzeuge vergleichbarer Größe und Leistung. Toyota schätzt außerdem, dass durch die Hybridmodelle rund 25 Milliarden Liter Kraftstoff eingespart werden konnten.

Die einzigartige Erfolgsgeschichte des Hybridantriebs von Toyota begann mit der Vorstellung des Minibusses Toyota Coaster Hybrid EV im August 1997 und der Einführung des Toyota Prius – des ersten in Großserie produzierten Hybrid-Pkw – im Dezember des gleichen Jahres. Jüngste Highlights im Modellprogramm sind die vierte Generation des Prius sowie eine Hybridversion des Kompakt-SUV-Bestsellers RAV4. Heute verkauft Toyota 33 Pkw-Modelle mit Hybridantrieb sowie ein Plug-in-Hybridmodell in mehr als 90 Ländern und Regionen.

Mit der im Oktober vergangenen Jahres bekanntgegebenen Toyota Environmental Challenge 2050 will der japanische Automobilhersteller die Auswirkungen von Automobilen auf die Umwelt weiter reduzieren und zur Gestaltung einer nachhaltigen Gesellschaft beitragen. Die Hybridtechnik spielt bei diesen Plänen eine wichtige Rolle. Künftig will das Unternehmen jährlich rund 1,5 Millionen Einheiten absetzen und bis 2020 die Zahl von 15 Millionen verkauften Hybridfahrzeugen erreichen.