Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Vier Höfe laden ein zum „Wörmer Advent“ am Samstag, 30. November, und Sonntag, 1. Dezember von 11 bis 17 Uhr

Das Organisatoren-Team (v.li.): Ekkehard von Hörsten mit Gesine Funk (sitzend), Hubertus von Hörsten (stehend), Christina von Hörsten, Carla Hoffmann und Irmgard Kröger
 
Total deko: Gesine Funk weihnachtlich geschmückt (Foto: archiv)
cbh. Wörme. Wenn vier Höfe sich einig sind, dann kommt Fantastisches zustande: Die Gärtnerei Funk, das Café-Restaurant „Der Schafstall“, der Forellenhof Kröger und der Hof Wörme laden auch dieses Jahr wieder ein zum „Wörmer Advent“ am Samstag, 30. November, und Sonntag, 1. Dezember, jeweils von 11 bis 17 Uhr. Jeder Betrieb bietet Adventliches, Kulinarisches und schöne Aktionen in ruhiger und besinnlicher Atmosphäre. Die Besucher können von Hof zu Hof spazieren gehen - oder aber den Kutschen-Shuttle in Anspruch nehmen, der den ganzen Tag zu den idyllisch gelegenen Höfen fährt. Alle Wege und Plätze sind festlich geschmückt und bei einbrechender Dunkelheit hübsch beleuchtet.
Und das alles wird geboten:
Auf dem „Forellenhof Kröger“ (Zu den Fischteichen 5, Handeloh/Wörme, Tel.: 04187/6264, www.kroeger-forelle.de) gibt ein beheiztes Zelt, in dem die berühmte „Wörmer Forellensuppe“ sowie weitere leckere Gerichte von der Forelle serviert werden. Ein Lagerfeuer verbreitet romantisch-rustikale Atmosphäre, handgemachte Adventsmusik sorgt für weihnachtliche Stimmung. Jeweils um 13 Uhr gibt es eine Führung über die Forellenzucht. Wer möchte, kann im Anschluß sein „Forellendiplom“ erwerben.

Backen und Basteln für die kleinen Gäste

Auf dem Hof Wörme (Im Dorf 26, Handeloh/Wörme, www.hofwoerme.de) können die kleinen Gäste in der gemütlichen Backstube Kekse backen. Um Ameldung wird gebeten unter Telefon 04187-60 98 49. Außerdem können sich die jungen Künstler beim Kartoffeldruck, Filzen und Basteln erproben. Auch hier gibt es ein Lagerfeuer, dazu Leckeres vom Grill und Kaffee und Kuchen am warmen Kamin. Kunsthandwerker stellen ihre Handarbeiten aus. Von 15.30 bis 17 Uhr wird adventliche Hausmusik gespielt. Mitsingen ist erlaubt und erwünscht. Neu dabei: Monika Schücking kommt mit ihrer Gustolina und verkauft am Sonntag heisse Maroni.
In der Gärtnerei von Gesine Funk (Im Dorf 50, Handeloh/Wörme, Te.: 04187-6995, www.gaertnerei-funk.de) können die Gäste adventliche Dekoration - gepflanzt und gesteckt - bestaunen und kaufen. Außerdem gibt es wieder den „Wörmer Weihnachtswundertisch“ - weihnachtliche Einzelstücke sind um 50 Prozent reduziert. Außerdem gibt es tolle Accessoires für drinnen und draussen. Als kulinarische Deliktesse kommt das deftige Kesselgulasch auf den Tisch, dazu wird der beliebte (alkoholfreie) Hollerpunsch gereicht.
Zentraler Aufwärmpunkt ist das Café-Restaurant „Der Schafstall“ (Am Büsenbach 35, Wörme, Tel.: 04187-1072, www.cafeschafstall.de). Am warmen Grundofen schmecken Heidschnuckenspezialitäten, Himmelstorte und Co gleich nochmal so gut. Das „Schäferlädchen“ bietet wunderhübsche Tonarbeiten sowie Weihnachtgebäck zum Mitnehmen.
Zusätzlich gibt es eine „Sternen-Ralley“: Wer alle vier Höfe besucht, kann die vier gestellten Fragen beantworten und bei richtiger Anwort Spezialitäten von jedem Hof gewinnen. Die Gewinner werden in der Folgewoche ermittelt und benachrichtigt.
„Wir freuen uns auf zahlreiche Gäste und ein schönes, besinnliches und heiteres Adventswochenende“, so die Organisatoren Carla Hoffmann und Ekkehard von Hörsten (Café-Restaurant „Der Schafstall“), Gesine Funk (Gärtnerei Funk), Irmgard Kröger (Forellenhof Kröger) sowie Christina und Hubertus von Hörsten (Hof Wörme).