Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Warnung vor Falschgeld

Die Polizei rät, sich mit den Sicherheitsmerkmalen der Euroscheine vertraut zu machen (Foto: EZB)

Zurzeit sind vermehrt Blüten im Umlauf / Sicherheitsmerkmale merken

(os). Die Polizei warnt vor Falschgeld, das derzeit auch im Landkreis Harburg im Umlauf ist. „Beim Falschgeld geht es immer rauf und runter, derzeit geht die Tendenz wieder etwas nach oben“, sagt Polizeisprecher Johannes Voskors. Grund zur Panik gebe es nicht, Grund zur Vorsicht allemal.
Voskors rät Einzelhändlern und Kunden, sich mit den Sicherheitsmerkmalen der Euroscheine vertraut zu machen. Bei Verdachtsfällen sollten Bürger mit den Scheinen zur nächsten Polizeidienststelle gehen. „Wir können das Geld dann prüfen“, so Voskors. Ist ein Euroschein tatsächlich gefälscht, „muss sich der Bürger leider davon verabschieden“. Ersatz gebe es nicht.
„Auch wir werden immer wieder mit Falschgeld konfrontiert“, sagt Wilfried Wiegel, PR-Chef der Sparkasse Harburg-Buxtehude. Ein örtlicher Schwerpunkt sei nicht vorhanden. Die Sparkasse vertraut auf ihre Sicherheitssysteme: Die Zählmaschinen und die Einzahlungsautomaten in den Filialen erkennen falsche Geldscheine, auch der Dienstleister, bei der die Sparkasse das Geld abliefert, kontrolliere die Euronoten. Schließlich seien die Mitarbeiter geschult. „Ein gefälschter Geldschein fühlt sich anders an“, so Wiegel.
Die Nationalbanken arbeiten stets daran, die Geldscheine weiter zu verbessern und Fälschern das Handwerk zu legen. Das sind die Sicherheitsmerkmale:
• Fühlen (im Foto mit den Kennziffern 1): Die echten Scheine haben ein fühlbares Relief.
• Sehen (Kennziffer 2): Schaut man gegen ein Licht, erscheint ein Wasserzeichen im Sichtfeld.
• Kippen (Kennziffer 3): Kippt man den Geldschein, erscheinen ein Hologramm und ein Glanzstreifen (bei 5-, 10- und 20-Euro-Scheinen) bzw. ein Hologramm und eine Zahl mit Farbwechsel (50- bis 500-Euro-Scheine).
Bei der neuen Europa-Serie (5- und 10-Euro-Schein) gibt es zusätzlich ein Porträt-Wasserzeichen und den markanten, smaragdfarbenen Nennwert, den Fälscher nur schwer kopieren können.