Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Zweite Auflage der Messe "Leben - Wohnen - Bauen" in Buchholz

Hoffen auf eine erfolgreiche Messe: Organisatorin Gudrun Stephan und Buchholz' Bürgermeister Wilfried Geiger
Buchholz in der Nordheide: Nordheidehalle | os. Buchholz. Buchholz will sich als Messestadt etablieren. Am Samstag und Sonntag, 31. August und 1. September, jeweils von 10 bis 18 Uhr findet an der Nordheidehalle (Holzweg) zum zweiten Mal die Wirtschafts- und Verbrauchermesse "Leben - Wohnen - Bauen" statt. Im vergangenen Jahr kamen bei der Premiere rund 4.000 Gäste, in diesem Jahr strebt Organisatorin Gudrun Stephan von der "Festivitas Veranstaltungsservice GmbH" mehr als 6.000 Besucher in den Messezelten an. Zwischen 90 und 100 Aussteller werden erwartet.
Kernbereich der Messe sind die Bereiche Bauen und Immobilien. Handwerker und Dienstleister aus der Region informieren rund um die Themen "Einzelhandel", "Wirtschaft", "Handwerk", "Bauen und Wohnen", "Garten", "Versicherung", "Geldanlage" und "Freizeit". "Energie und energetische Sanierung nehmen ebenfalls einen wichtigen Teil ein", sagt Gudrun Stephan. Das Programm soll mit Fachvorträgen zum Thema "baubiologisches Bauen" abgerundet werden. Entsprechende Vorplanungen laufen.
"Ich freue mich riesig, dass die Messe wieder bei uns stattfindet", sagt Buchholz' Bürgermeister Wilfried Geiger. Die Veranstaltung biete gerade Handwerkern ein hervorragendes Forum, ihre Dienstleistungen vorzustellen.
Interessenten, die bei der Messe einen Stand aufstellen möchten, melden sich bei Festivitas unter Tel. 04161-714337 oder info@messe-buxtehude.de. Infos auch unter www.messe-buxtehude.de.
Der Eintritt für Gäste kostet 3 Euro. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.