Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

19-Jähriger stirbt bei Unfall

bc/nw. Brest. Zu einem tragischen Unfall kam es in der Nacht zu Dienstag gegen 1.30 Uhr auf der Kreisstraße 48 in der Nähe von Brest, bei dem ein 19-jähriger Autofahrer aus Bargstedt ums Leben kam.

Der junge Mann war mit seinem VW Golf in Richtung Farven unterwegs. Auf gerader Strecke verlor er dann laut Polizei aus bisher ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam dabei nach links von der Fahrbahn ab. Es gelang ihm nicht mehr, sein Auto wieder auf die Straße zurück zu lenken. Der Golf kollidierte auf der Fahrerseite mit einem Straßenbaum.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Pkw zurück auf die Fahrbahn geschleudert und blieb nach ca. 30 Metern schwer beschädigt am Straßenrand stehen.

Zufällig vorbeikommende Autofahrer entdeckten das Unfallfahrzeug, waren dem Fahrer sofort zur Hilfe geeilt und hatten über Notruf die Rettungskräfte alarmiert.

Da der Fahrer zunächst in dem Wrack eingeklemmt war, wurden die Feuerwehren aus Bargstedt, Brest, Farven und Reith alarmiert und rückten mit ca. 50 Feuerwehrleuten an der Unfallstelle an.

Die Notfallsanitäter der Rettungswache Bargstedt konnten den schwerverletzten jungen Mann aus dem Fahrzeug befreien. Trotz aller Bemühungen konnten der Notarzt und die Besatzung des Rettungswagens dem 19-Jährigen nicht mehr helfen, er erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen.

Die Feuerwehrleute sicherten das Unfallfahrzeug ab und leuchteten die Unfallstelle für die Rettungs- und Bergungsmaßnahmen aus.

Die K 48 musste für ca. eine Stunde voll gesperrt werden, der Verkehr wurde mit Hilfe der Feuerwehr örtlich umgeleitet.

Zeugenhinweise unter Tel. 04161-647115