Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Achtung, Abzocke: Verbraucherzentrale warnt vor falschen Verbraucherschützern

tk. Stade. Die Verbraucherzentrale Niedersachsen warnt vor Abzocke: Wiederholt haben Unbekannte als vermeintliche Verbraucherschützer bei Bürgern angerufen. Mit perfiden Tricks wollen die Ganoven sie um Geld erleichtern. So wurde einer Frau aus Oldenburg suggeriert, dass sie ein Zeitungsabo benötige, um sich vor Missbrauch ihrer Kontodaten zu schützen. In einem anderen Fall wurde eine Frau aus Hannover davor gewarnt, dass der Gerichtsvollzieher käme, um 850 Euro einzutreiben. Das könne sie aber verhindern, wenn sie Unterlagen der Verbraucherschützer per Nachnahme in Höhe von 149 Euro bezahle.
Karin Goldbeck, Rechtsexpertin der Verbraucherzentrale Niedersachsen: "Die Verbraucherzentrale ruft niemanden unaufgefordert an." Wer solche Anrufe erhalte, müsse immer misstrauisch sein. Ihr Tipp bei solchen Abzockversuchen: Nie persönliche Daten herausrücken und keine Nachnahmesendungen annehmen.