Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Auffahrunfall auf B73 - drei Verletzte

Bei dem Auffahrunfall auf der B73 wurden zwei Menschen verletzt (Foto: Polizei)
ab. Buxtehude. Gegen 8.10 Uhr kam es am Montagmorgen auf der B73 bei Buxtehude zu einem Auffahrunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen. Ein 48-jähriger Lkw-Fahrer war aus Richtung Stade kommend in Richtung Hamburg unterwegs, als er ca. 200 Meter vor der Abzweigung "Harburger Straße" auf ein verkehrsbedingt langsam fahrendes Fahrzeug auffuhr. Laut Polizei hatte der Lkw-Fahrer die Verkehrslage falsch eingeschätzt: Er bretterte nahezu ungebremst in den vor ihm befindlichen Skoda samt Anhänger hinein und drückte den Hänger dabei in den Pkw.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Skoda in einen VW-Bus geschoben, der daraufhin in den Gegenverkehr katapultiert wurde und gegen einen Audi A6 prallte.

Der 35-jährige Skoda-Fahrer und seine 34-jährige Beifahrerin sowie der Busfahrer wurden bei dem Unfall verletzt und kamen ins Elbe Klinikum, der Lkw- und der Audifahrer erlitten einen Schock.

Alle beteiligten Fahrzeuge wurden bei dem Unfall schwer beschädigt. Der Gesamtschaden beläuft sich laut Polizei auf ca. 30.000 Euro. Die B73 wurde für mehrere Stunden voll gesperrt.