Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Betrüger sind in Stade unterwegs

tk. Stade. Achtung: Falsche Sparkassen-Mitarbeiter sind unterwegs. Drei Fälle sind am Dienstag in Stade bekannt geworden. Einmal machten die Kriminellen mehr als Tausend Euro Beute.
Die Masche der Ganoven: Sie rufen an und geben sich mit unterdrückter Rufnummer als Mitarbeiter der Sparkasse Stade-Altes Land aus. Es habe angeblich ein Problem mit einer Überweisung gegeben. Geld sei versehentlich dem Konto des ausgeguckten Opfers gutgeschrieben worden.
Dreist: Die Betrüger kündigten an, dass ein "Kripobeamter" vorbei käme, um das Geld abzuholen. In einem Fall ließ sich ein Mann (81) überrumpeln. Er gab dem falschen Polizisten eine Summe von mehr als 1.000 Euro.
Einer 84-jährigen Frau aus Stade kam die Sache allerdings verdächtig vor. Sie hatte die Polizei informiert.
Appell der Polizei: Bei einem solchen Anruf immer den Notruf 110 wählen, damit die echten Polizisten ihrem "Kollegen" die Handschellen anlegen können.
Weitere Opfer sollen sich bitte unter Tel. 04141 - 102215 bei der Polizei in Stade melden.