Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Betrüger zocken Existenzgründer ab

tk. Stade. Die Polizei warnt Existenzgründer vor einer aktuellen Betrugsmasche: In den vergangenen Wochen haben mehrere Gründer einer neuen GmbH nach der Eintragung ins Handelsregister Post vom einem "Handels- und Gewerberegister" bzw. vom "Zentralen Handels- und Gewerberegister" bekommen. Sie sollten 800 Euro für eine gebührenpflichtige Eintragung bezahlen. Die Rechnungen erweckten den Anschein als ob sie amtlich seien.
"Das gehört ungelesen in den Reißwolf", rät die Stader Polizei, Es gibt nur Gebührenbescheide vom zuständigen Amts- oder Registergericht.