Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Betrunkener Autofahrer liefert sich Verfolgungsjagd mit der Polizei

tk. Heinbockel. Der Fahrer (24) eines Skoda Superb wusste genau, warum er sich von der Polizei nicht kontrollieren lassen wollte. Am frühen Samstag gegen 5.40 Uhr trafen die Beamten in der Nähe des "Musikladens" in Heinbockel auf den Kombi. Der Fahrer gab sofort Gas und ignorierte alle Signale zum Anhalten.
Mit Blaulicht und Martinshorn verfolgte der Streifenwagen den Skoda, der deutlich über 100 km/h fuhr. Und das, obwohl durch Nebel die Sichtweite teils unter 50 Metern lag. Der junge Autofahrer überholt mehrere andere Pkw und brachte die anderen Verkehrsteilnehmer dadurch in Gefahr. In Düdenbüttel verlor er die Kontrolle über sein Auto und verhinderte die Kollision mit einem Schild erst in letzter Sekunde. Immerhin: Der Flüchtende gab jetzt auf.
Bei der Atemalkoholkontrolle kam der 24-Jährgie auf 1,36 Promille. Der Führerschein ist weg und den Mann erwarten gleich mehrere Strafverfahren.