Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Blitzermarathon im Landkreis Stade: Fast alle fuhren langsam

Die Polizei hatte 24 Stunden lang Raser im Visier (Foto: Polizei)
tk. Landkreis. Die Autofahrer im Landkreis Stade waren vorbereitet: Beim deutschlandweiten 24-Stunden-Blitzermarathon haben Polizei und Landkreis an verschiedenen Stellen zwischen Buxtehude und Balje die Geschwindigkeit von rund 3.500 Autos kontrolliert.

Neun Autofahrer müssen mit einem Fahrverbot rechnen und 31 Mal gibt es neben einem Bußgeld auch Punkte in Flensburg. "Fast alle hielten sich an die vorgeschriebenen Geschwindkeiten", sagt Polizeisprecher Rainer Bohmbach.

Allerdings sollten Raser aufpassen: Die Polizei packt die Messtechnik nicht ein, sondern kontrolliert regelmäßig. Das Ziel: Die Zahl der schweren Unfälle muss sinken Beim Blitzermarathon wurden im Kreis Stade 3.500 Autos kontrolliert